Chrome für Android: Neue Sicherheit für den Inkognito Modus – so könnt ihr Tabs automatisch sperren lassen

chrome 

Der Browser Google Chrome bietet allen Nutzern die Möglichkeit, in den Inkognito Modus zu wechseln und die entsprechenden Vorteile zu verwenden – natürlich auch unter Android. Jetzt zeigt sich eine erweiterte Sicherheit für diesen Modus, die sicherstellen soll, dass keine fremde Person diese „geheimen Tabs“ auf dem Smartphone sehen kann. Wer möchte, kann diese Fingerabdruck-Schranke schon jetzt aktivieren.


inkognito logo

Die Nutzung des Inkognito Modus kann unterschiedliche Gründe haben, doch im Vordergrund dürfte stehen, dass andere Personen nichts von den besuchten Seiten mitbekommen sollen und diese auch nicht im Browserverlauf oder an anderer Stelle abgelegt werden. Um ganz sicherzugehen, sollte man die Tabs auf dem Smartphone schließen, bevor man es aus der Hand legt. Weil sich diese aber aus nachvollziehbaren Gründen nicht wiederherstellen lassen, tut man das nicht immer.

google chrome for android inkognito fingerabdruck

Eine neue Funktion kann Abhilfe schaffen: Wird die „Lock Incognito Tabs“-Option aktiviert, dann werden diese beim Ausschalten des Displays automatisch gesperrt. Diese lassen sich dann erst durch eine biometrische Methode wie dem Fingerabdruck wieder freischalten. Andernfalls bleibt das Display grau und gibt keine Details zu den Tabs, den Inhalten, der Anzahl und natürlich auch nicht den URLs preis. Allerdings gibt es die Möglichkeit, diese Tabs ohne weitere Autorisierung zu schließen. Vielleicht wäre es klüger, auch das nur für den rechtmäßigen Nutzer zu ermöglichen.

Wer diese Funktion schon jetzt ausprobieren möchte, kann das in Chrome für Android 105 (aktuelle Version) tun. Öffnet dazu einfach vorab die interne Seite chrome://flags, sucht dort den Eintrag #incognito-reauthentication-for-android und aktiviert diesen. Jetzt den Browser neu starten und ihr könnt die Option in den Einstellungen aktivieren.

» Android: Fünf Jahre Sicherheitsupdates für alle Geräte – löst die EU-Kommission jetzt Googles Update-Problem?

» Google Lens: Noch schneller Objekte scannen – Update bringt dauerhaft sichtbare Filterleiste (Screenshots)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket