Android Auto: Neuer Dongle hebt alle Einschränkungen auf – volle App-Auswahl & kabellose Nutzung (Video)

android 

Googles Infotainment-Plattform Android Auto ist ein sehr praktisches Tool, das die Nutzung relevanter Smartphone-Apps im Fahrzeug ermöglicht – allerdings mit einigen Einschränkungen. Neben der Einschränkung der oftmals kabelgebundenen Nutzung gibt es nur eine kleine App-Auswahl. Ein neuer Dongle kann beide Einschränkungen aufheben und bringt ein vollwertiges Android 11 direkt auf das Auto-Display.


carrgenie cover

Android Auto ist mit seinem Grundkonzept im Wesentlichen ohne echte Konkurrenz, sodass sich die Plattform sehr großer Beliebtheit erfreut und täglich von vielen Millionen Autofahrern genutzt wird. Doch Google scheint es sich auf dem bisher erreichten recht gemütlich gemacht zu haben und bringt nur selten wirklich relevante Updates. Auf die angekündigte Coolwalk-Oberfläche warten die Nutzer seit Monaten und derzeit sieht es nicht so aus, als wenn sie in den nächsten Tagen freigeschaltet wird.

Aber es gibt auch Einschränkungen, die nicht allen Nutzern zusagen dürften: Zum einen die auch heute noch oftmals notwendige kabelgebundene Verbindung zwischen Smartphone und Infotainment-Display. Zum anderen die eingeschränkte App-Auswahl, denn Google hält die Hand über die Plattform und lässt nur sehr wenige Apps aus speziellen Bereichen zu. Beides hat seine guten Gründe, erstes wird sich im Laufe der Zeit selbst erledigen, aber zweites kann und wird sich auf absehbare Zeit nicht ändern. Gut, dass es Alternativen gibt.

Wir haben euch bereits den neuen CarrGenie-Dongle vorgestellt, der in direkter Konkurrenz zu AAWireless, Carsifi und Motorolas MA-1 steht. Man bietet allen Nutzern die Möglichkeit eines kabellosen Android Auto. Einfach den Dongle an das Infotainment-System anstöpseln und anschließend baut das Smartphone die Verbindung zum Dongle und nicht zum Display auf. Aber das ist längst nicht die einzige Stärke.




CarrGenie bringt Android 11 ins Auto
CarrGenie steht in einer Pro-Version zur Verfügung, die ihren ganz eigenen Vorteil mitbringt: Statt nur die vom Smartphone bereitgestellte Oberfläche zu übertragen, lässt sich direkt auf dem Dongle ein Betriebssystem booten und dieses nutzen. Dabei handelt es sich um ein angepasstes Android 11 ohne Android Auto-Umgebung. Das bedeutet, dass ihr aus der vollen App-Welt schöpfen und theoretisch alle Apps auf dem Auto nutzen könnt. Jegliche Einschränkungen, die Google in Android Auto aufgestellt hat, gelten dann nicht mehr.

Ihr könnt unter dieser Oberfläche einen beliebigen Browser nutzen, Videos streamen, Spiele zocken, Dokumente bearbeiten und alle weiteren Dinge tun, die man sonst so auf dem Smartphone erledigt. Natürlich sollte man das verantwortungsvoll nutzen, den Verstand einschalten und sich nicht ablenken lassen, aber das ist beim wenige Zentimeter entfernten Smartphone ja auch nicht anders. Seht es einfach als Werkzeug, um so manche (aus eigener Sicht) unnötige Einschränkung zu umgehen. Wer auf dem Parkplatz Netflix oder YouTube schauen will, kann das tun.

Es gibt alternative Lösungen, die so etwas ebenfalls anbieten (siehe folgende Amazon-Box), aber in Dongle-Form, zum Preis von 89 Dollar und in Kombination mit der kabellosen Nutzung hat so etwas bisher noch keiner gebracht. Ihr findet den Dongle bei Kickstarter.

» Android Auto: Großes Update auf Android Automotive 13 beschreibt zukünftige Funktionen der Plattform

» Pixel 6: Starke Aktion ist da! Smartphone kaufen und ein Chromebook im Wert von 329 Euro Gratis erhalten

» Google Play Store Aktion: Diese 45 Android-Apps, Spiele, Icon Packs & Live Wallpaper gibt es heute Gratis

Letzte Aktualisierung am 9.09.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

amazon music unlimited drei monate gratis


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android Auto: Neuer Dongle hebt alle Einschränkungen auf – volle App-Auswahl & kabellose Nutzung (Video)"

Kommentare sind geschlossen.