Google ChromeOS: Das sind die neuen Glanceables – aus Widgets entsteht ein ‚Welcome Screen‘ (Galerie)

chrome 

Googles Betriebssystem ChromeOS hat sich in den letzten Jahren an vielen Stellen verändert und zum Teil wurde auch das Konzept der Web-Apps und lokalen Apps adaptiert. Jetzt arbeitet man am nächsten großen Umschwung, der interessanterweise mit den neuen Glanceables eingeführt werden könnte. Auf ersten Screenshots zeigt sich jetzt, wie diese auf dem ‚Welcome Screen‘ dargestellt werden.


chrome os logo

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Google am Konzept der Glanceables arbeitet, die zuerst als ChromeOS-Variante der von Android bekannten Widgets eingeordnet wurden. Vermutet wurde, dass es sich dabei um eine Desktop-Umsetzung des ‚auf einen Blick‘-Widget aus dem Pixel Launcher handelt. Ganz verkehrt war diese Annahme nicht, aber tatsächlich sind die Glanceables nur ein Detail eines größeren Projekts, das die Nutzung von ChromeOS nachhaltig verändern könnte.

Bei den ‚Glanceables‘ handelt es sich um Widgets bzw. Informationsblöcke, die gesammelt auf einer neuen Oberfläche angezeigt werden. Dabei handelt es sich aber nicht wie erwartet um den leeren Desktop oder den Sperrbildschirm, sondern um eine dritte zentrale Anlaufstelle, an der man derzeit arbeitet. Diese nennt sich im Projektstatus einfach ‚Welcome Screen‘ und soll immer dann gezeigt werden, wenn der Nutzer eine neue Aufgabe beginnt.

Productivity Experiment: Reorient with welcome screen
When a user is about to start a new task, provide them with relevant information and tools to help them orient and get started.

Derzeit scheint noch nicht klar zu sein, wie sich „neue Aufgabe beginnen“ definiert, sodass dieser Screen derzeit einfach über ein „Up Next“-Button geöffnet wird. Sobald ein neues Fenster geöffnet oder eine Aktion gestartet wird, verschwindet es wieder.




chromeos welcome screen glancables 1

chromeos welcome screen glancables 2

Auf obigen Screenshots könnt ihr sehen, wie das im derzeitigen Status umgesetzt ist. Der Nutzer wird angesprochen, es folgen eine Reihe von Informationen in Form der ‚Glanceables‘ wie etwa das Wetter oder anstehende Termine und der erneute Aufruf der letzten Session.

Google verfolgt schon seit mehreren Jahren das Konzept, einzelne Sessions als Aufgaben zusammenzufassen, was aber bisher nicht über die Experimentier-Phase hinausgekommen ist. Mit Fuchsia hatte man ähnliches versucht und es ist gut möglich, dass die Erfahrungen daraus hier mit einfließen. Für mich wirkt das wie ein leerer-Desktop-Ersatz, was vielleicht auch sinnvoll ist. Denn in ChromeOS wurde der Desktop noch nie für mehr als das Hintergrundbild verwendet.

» Pixel 6: Starke Aktion startet! Smartphone kaufen und ein Chromebook im Wert von 329 Euro Gratis erhalten

» Google Chrome 105 ist da! Update bringt Neues für Web Apps, flexible Fensterdarstellung & besseres Bild-in-Bild

» Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Rückkehr zu Android 12 ist jetzt doch möglich – Google bringt neue Entwickler-Images

Letzte Aktualisierung am 9.09.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket