Pixel 6a: Googles neues Budget-Smartphone im ersten Härtetest – schlägt sich überraschend gut (Video)

pixel 

Google hat vor wenigen Wochen das Pixel 6a auf den Markt gebracht, das in vielen Reviews überzeugen konnte und mit wenigen Abstrichen eine positive Gesamtbewertung erhalten hat. Aber wie schlägt sich das Smartphone im Härtetest? Der für seine Tests gefürchtete YouTube-Kanal JerryRigEverything hat Googles neues Budget-Smartphone unter das Messer genommen und etwas gequält. Auch dabei kann sich das Gesamtergebnis sehen lassen.


pixel 6a test jerryrigeverything

Alle etwas populäreren Smartphones werden nicht nur von zahlreichen Reviewern unter die Lupe genommen, sondern müssen auch den einen oder anderen Härtetest durchlaufen. Dieser war früher oftmals gefürchtet, doch die Hersteller haben qualitativ nachgelegt (außer OnePlus) und so sind die Anforderungen heute ganz andere als noch vor einigen Jahren. Kein Smartphone geht unversehrt aus diesen Tests heraus, aber die große Frage ist, wie stark die Schäden sind und ob sie die tägliche Nutzung weiterhin ermöglichen.

Der YouTube-Kanal JerryRigEverything hat nun das Pixel 6a unter das Messer genommen und dieses mit den üblichen Methoden bearbeitet. Zuerst gibt es den Kratztest auf dem Display, der mit unterschiedlichen Härtestufen durchgeführt wird. Bis Stufe 5 gibt es keinerlei sichtbare Kratze, doch bei 6 und 7 wird es immer deutlicher, sodass man sich die folgenden drei Stufen ersparen kann. Das kann dennoch als positiv eingestuft werden.

Etwas schlimmer sieht der Cuttermesser-Test da schon an den Seiten aus. Zwar besteht das Pixel 6a hauptsächlich aus einem Metallrahmen, aber dieser ist für die Optik mit der üblichen Plastikschicht überzogen, die sich an oben, unten und an den Seiten abschälen lässt. Anders als bei älteren Pixeln gilt das aber nicht für die physischen Buttons, die sich bei diesem Test früher teilweise aus ihrer Verankerung gelöst haben. Interessant wird es auf der Rückseite.




Wer dachte, dass das Pixel 6a aufgrund des netten Spiegel-Effektes eine Glas-Rückseite hat, wird spätestens jetzt enttäuscht. Es ist reines Metall, das mit einer Farbschicht überzogen ist. Diese lässt sich mit etwas Kraftaufwand abkratzen, was YouTuber Zach dazu motiviert hat, ein nettes Maskottchen auf die Rückseite zu „schnitzen“. Das lässt das Pixel 6a nicht ganz so gut aussehen, aber wenn man seinen teilweise erheblichen Kraftaufwand betrachtet, ist auch das eine gute Leistung. Und wer das Smartphone mit einem geöffneten Cuttermesser in der Hosentasche trägt, hat sowieso ganz andere Probleme 😉

Den Feuertest besteht das Display ohne sichtbaren Schäden. Die leichte Verfärbung verschwindet nach wenigen Sekunden. Trotz starker Kratzer ist auch der Fingerabdrucksensor weiterhin nutzbar und erkennt den Abdruck ohne Probleme. Interessant wird es nochmal beim Biegetest: Auch den besteht das Pixel 6a in beide Richtungen ohne bleibende Schäden. Allerdings zeigt sich, dass sich das Display vom Rahmen abhebt. Danach ist es aber wieder an Ort und Stelle und scheint sich auch nicht gelöst zu haben.

Ich denke, dass das Pixel 6a hier sehr gut abschneidet und bis auf die kleine Demütigung mit dem geschnitzten Tierchen überzeugen kann.

Letzte Aktualisierung am 9.09.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket