Android: Das ist Googles neue App ‚Settings Service‘ – Google erklärt die System Intelligence Pixel-App

google 

Google hat eine riesige Anzahl Android-Apps im Portfolio, wobei sich aber nicht alle an Endnutzer richten. Es gibt einen ganzen Schwung System-Apps, die ihre Aufgaben im Hintergrund verrichten und auf dem Smartphone vorinstalliert sind. Dazu gehört seit einiger Zeit auch die App Google Settings Services. Bisher war diese vor allem vom Akku-Widget bekannt und jetzt verrät man, was diese App eigentlich tut und wofür sie welche Berechtigungen benötigt.


android system intelligence icon

Die Google-App Settings Service steht nur auf Pixel-Smartphones zur Verfügung und wurde schon vor längerer Zeit mehrfach gesichtet, doch erst durch das optionale Akku-Widget auf dem Homescreen des Pixel Launcher ist sie etwas präsenter geworden. Die Bezeichnung lässt vermuten, dass die App für die System-Einstellungen verantwortlich ist, aber das ist nicht der Fall. Viel mehr geht es darum, dass einige Apps auf bestimmte Einstellungen und Informationen zurückgreifen können.

Die App „Einstellungen“ auf Ihrem Telefon verwendet Kernsystemsoftware namens „Einstellungsdienste“. Die Software ermöglicht die Einrichtung, Verbindung und Anpassung der Einstellungen auf Ihrem Telefon und bestimmter App-Einstellungen.

Das System erteilt den Einstellungsdiensten Berechtigungen für Dinge wie das Anzeigen von Informationen über Netzwerkverbindungen und angeschlossene Geräte, das Festlegen von Regeln für die Aktivierung des Modus „Nicht stören“ oder das Senden von Benachrichtigungen.

Um diese Aufgaben ausführen zu können, erhält die App auf System-Ebene einige Berechtigungen, die nicht von den Nutzern abgenickt werden müssen. Aus diesem Grund wird in einem Support-Artikel erklärt, welche Berechtigungen vergeben werden und wie diese genutzt werden.




Mobile network connection
Settings Services checks whether your phone is connected to a mobile network.

Connected devices
This permission lets widgets display status info for your phone and its Bluetooth-connected devices.

Notifications
Settings Services displays status notifications and updates. Different notifications have their own settings preferences. Learn how to control notifications on Android.

Location
Rules can help automate location-dependent changes that you regularly make in Settings, such as switching your phone to silent when you get to work. Rules needs all-the-time location access to work correctly. Location data stays on your phone and is not sent to Google. You can change location permissions and Rules settings.

Nichts wirklich auffälliges oder großes darunter, sodass die App wohl auch in Zukunft einfach nur die simplen Aufgaben erledigen wird, die man von ihr erwartet. Die damalige Bezeichnung „Google System Intelligence“ ließ zwar mehr vermuten, aber zumindest in der aktuellen Generation kann man nicht viel erwarten. Interessant sind vielleicht die standortbasierten Regeln, die von Google ja gerade erst im Assistant und im Kalender abgeschossen wurden. Vielleicht kommt etwas auf System-Ebene, aber darüber kann man nur spekulieren.

» Aktionen im Google Store: Pixel 6a für nur 209 Euro mit Trade-in + drei Monate Google One & YouTube Premium

» Fuchsia: Googles neues Betriebssystem sorgt auf Smart Displays für Probleme – Nutzer berichten von Abstürzen

Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[Google Support]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket