Wo ist Google Pay? Die gewohnte Android-App wird jetzt vollständig durch das neue Google Wallet ersetzt (Video)

google 

Jeder Smartphone-Nutzer hat seine Standard-Apps, die häufig genutzt werden und zuverlässig ihre Dienste leisten – bei sehr viele dürfte Google Pay dazu gehören. Umso erstaunlicher ist es, dass sich Google dazu entschieden hat, die App in der aktuellen Form einzustellen und im völlig neuem Gewand zu starten. Daher dürften sich in diesen Tagen viele Nutzer fragen: Was ist mit Google Pay passiert?


Google Pay Logo

Google Pay gehört zu den Apps, die eher passiv verwendet werden, denn zur Bezahlung im stationären Handel ist das Öffnen der App im Normalfall nicht notwendig. Und dennoch ist das App-Icon bekannt und dürfte sich auf vielen Homescreens befinden. Doch vor wenigen Tagen wurde der vor längerer Zeit angekündigte Wandel zur neuen Google Wallet gestartet und somit ist sowohl die Bezeichnung als auch das Icon vom Homescreen verschwunden.

Google Pay ist jetzt Google Wallet, sonst ändert sich nix
Google Pay ist zwar weiterhin auf allen Smartphones vorhanden, wird aber nicht mehr in Form einer App nutzbar. Die Funktionalität ist tief in Android integriert und alle Google Pay-Funktionen sind über das neue Google Wallet zugänglich, aber dennoch ist es eine große Umstellung. Wir haben hier im Blog bereits ausführlich darüber berichtet, dass das Comeback von Google Wallet zwar notwendig ist, das plötzliche „Aus“ von Google Pay aber dennoch sicherlich keine gute Idee war und die Nutzer eher verschreckt als ködert.

Abgesehen von der neuen Oberfläche ändert sich in der hauptsächlichen Nutzung von Google Pay nichts. Das Smartphone kann weiterhin zum Bezahlen genutzt werden, alle Karten und Informationen sind weiterhin vorhanden und auch die Verwaltung der Karten sowie weitere Integrationen in das Betriebssystem sind an gewohnter Stelle zu finden. Der größte Unterschied ist, dass die Kreditkarte / Debitkarte jetzt nur noch eine von vielen im Wallet-Universum ist, während es bei Google Pay DIE primäre Karte war.




Was lässt sich in Google Wallet speichern?
Google Wallet speichert nicht nur Kreditkarten und Kundenkarten, sondern kann auch Fahrkarten, Tickets, Reservierungen und sogar Autoschlüssel sowie in weiterer Folge Ausweisdokumente wie Führerscheine speichern. Einiges ist bereits nutzbar, anderes auf dem Weg und manches wird bis zum weltweiten Rollout (auch in Deutschland) wohl noch etwas längere Zeit dauern. Was für Google Wallet geplant ist, findet ihr ausführlich in diesem Artikel.

Google Pay bleibt bestehen
Spannend wird es, wie sich diese Entwicklung außerhalb des Smartphones fortsetzt. Denn Google Pay lässt sich bekanntlich auch im Web in vielen Onlineshops zum Bezahlen nutzen. Dort bleibt die Marke „Google Pay“ erhalten und Wallet spielt bisher keine Rolle. Doch wie erfolgreich kann das sein, wenn die Marke plötzlich so stark in den Hintergrund rückt? Ähnlich ist es auch im stationären Handel: Rund um die Welt findet sich auf Millionen Terminals oder im Kassenbereich das Google Pay-Logo – das die Nutzer auf ihrem Smartphone aber gar nicht mehr finden. Stattdessen haben sie auf dem Smartphone das Google Wallet-Logo, das wiederum sicherlich nicht auf den Terminals erscheinen wird, weil mit Google Wallet nicht bezahlt wird.

Wir dürfen gespannt sein, wie sich dieser Marken-Übergang in den nächsten Wochen weiter gestalten wird. Vorerst können aber alle Nutzer beruhigt sein, die „Google Pay“ vermissen: Es hat sich nichts Wesentliches geändert.


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Wo ist Google Pay? Die gewohnte Android-App wird jetzt vollständig durch das neue Google Wallet ersetzt (Video)"

  • Naja, man bekommt eine Email, eine Push Nachricht, eine Info in der App. Das sollte wohl genügen, um über die Änderung aufmerksam zu machen. Also so überrascht und ahnungslos würd niemand zurückgelassen.

Kommentare sind geschlossen.