Stadia: Googles Spieleplattform angeblich vor dem Aus – soll in wenigen Wochen eingestellt werden (Bericht)

google 

Um Googles Spieleplattform Stadia ist es nicht gut bestellt, das ist kein Geheimnis und dürfte so manchen Nutzer davon abhalten, dem Produkt eine Chance zu geben. Spekulationen über ein baldiges Aus gab es praktisch schon vor dem Release, doch jetzt scheint es wirklich konkret zu werden. Eine bekannte Quelle will erfahren haben, dass Stadia noch in diesem Jahr eingestellt wird. Einiges spricht dafür, vieles dagegen.


stadia logo

Schon als Google Stadia Anfang 2019 angekündigt hat, gab es Unkenrufe über ein baldiges Aus der Spieleplattform und mit den folgenden Monaten der Enttäuschungen (Spieleauswahl, fehlende Features, Preismodell,…) wurde das nicht besser. Zwar wurden praktisch alle Kritikpunkte in den nächsten zwei Jahren aus dem Weg geräumt und Stadia wäre heute ein lohnenswertes Produkt für Zocker, Casual-Gamer und auch für Google, aber das Image war von Anfang an ramponiert – woran Googles Einstellungen der letzten Jahre nicht unschuldig sind.

Sucht man nach Gerüchten zur Einstellung von Stadia, könnte man nahezu wöchentlich fündig werden, doch diesmal ist es ein bisschen anders. Der Twitter-Account von „Killed by Google“ will erfahren haben (siehe unten), dass Stadia schon zum Ende des Sommers eingestellt werden soll und die Nutzer 30 bis 60 Tage vorher informiert werden. Ein Blick in den Kalender verrät uns, dass man das also schon sehr bald ankündigen müsste. Googles Stadia-Twitter-Konto hat das umgehend dementiert. Wobei ein schnelles Dementi in diesem Fall vielleicht sogar ein falsches Signal sendet.

„Killed by Google“ hat eigentlich eine gute Reputation. Allerdings will man das nicht selbst erfahren haben, sondern darüber von einem „anonymen Facebook-Nutzer“ informiert worden sein. Diese wiederum hat es von einem Freund gehört, der seit kurzer Zeit bei Google arbeitet. Also bekannte Quelle mit Reichweite stützt sich auf unbekannte Quelle, die sich auf einen Freund stützt, der vielleicht mit exklusiven Infos von seinem neuen Arbeitgeber bei seinen Kumpels hausieren gehen will. Ich denke, das sagt schon einiges.




Es spricht einiges für eine Einstellung von Stadia: Man hat sich gefühlt schon vor längerer Zeit vom Produkt verabschiedet und setzt alles auf den Business-Ableger Google Stream. Es gab schon längere Zeit keine Anstrengungen außerhalb der Stadia-Community mehr, das Produkt zu pushen. Und wir dürfen nicht vergessen, dass bei Google jetzt der Krisenmodus begonnen hat. Man hatte schon angekündigt, einige Produkte einstellen zu müssen, die man an „sonnigen Tagen“ mitgeschleppt hat. Stadia könnte dazugehören. Weil dieser Krisenmodus erst seit wenigen Wochen gilt, könnte das ein spontaner Strategiewechsel sein.

Dagegen spricht, dass man in Stadia und dessen kommendem Business-Ableger im Gamingbereich ein sehr großes Potenzial sieht. Außerdem expandiert man derzeit in einige Länder, hat gerade erst den neuen AAA-Titel „FIFA 23“ angekündigt und hätte ohne Nachfolger das Problem, viele Nutzer für ihren gekauften Spielen auszahlen zu müssen. Ebenfalls spricht dagegen, dass Stadia wohl in Kürze den Preis für das Pro-Abo erhöhen wird (Hier alle Infos). Was noch dagegen spricht: Die Formulierung im Tweet spricht davon, dass man den Nutzern mit Jahres-Abo ihr Restguthaben auszahlt. Das Problem dabei ist, dass es gar kein Jahresabo gibt.

Eine Einstellung von Stadia irgendwann in der Zukunft würde mich nicht wundern. Aber jetzt bzw. in den nächsten Monaten halte ich das für sehr unwahrscheinlich. Aber was ist bei Google schon wahrscheinlich bzw. von außen betrachtet logisch… Wir halten euch auf dem Laufenden. Bis dahin schaut euch doch die kostenlosen Stadia-Spiele an 🙂

» 98 Stadia-Spiele Gratis ausprobieren

» 54 Gratis-Spiele für Stadia Pro-Nutzer

» Stadia: Wird das Abo teurer? Hinweis auf bevorstehende Preisanpassung für das Stadia Pro-Abonnement


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 6 Kommentare zum Thema "Stadia: Googles Spieleplattform angeblich vor dem Aus – soll in wenigen Wochen eingestellt werden (Bericht)"

Kommentare sind geschlossen.