Google Tasks: Update für die Aufgabenverwaltung – wiederholende Aufgaben ohne Google Kalender anlegen

google 

Die Aufgabenverwaltung Google Tasks besitzt leider seit langer Zeit keine vernünftige Web-Oberfläche mehr, sodass der Funktionsumfang sehr überschaubar ist. Jetzt wurde ein Update angekündigt, mit dem sich wiederholende Aufgaben direkt innerhalb der Tasks-Oberfläche anpassen lassen, ohne in die Kalender-Ansicht wechseln zu müssen. Gesamt betrachtet eine absurde Situation, die beim vorherigen Ablauf bestand.


google tasks logo

Google Tasks kann Aufgaben mit einem Zeitpunkt versehen, der dafür sorgt, dass die Aufgabe im Google Kalender als Termin sichtbar wird. Wollte man einen solchen Eintrag zur wiederkehrenden Aufgabe machen, musste man in den Kalender wechseln und dies dort festlegen. Wer Google Tasks in der Seitenleiste des Kalenders nutzt, war da im Vorteil, aber die Wartezeit bis zum Auftauchen und der Wechsel der App (wenn auch in derselben Oberfläche) war absurd.

google tasks wiederholende aufgaben

Jetzt wird ein Update ausgerollt, mit dem sich der gesamte Prozess in Google Tasks abwickeln lässt. Wie in obiger Animation ersichtlich, gibt es einen neuen Wiederholen-Button unter dem Kalendereintrag, mit dem ihr die Startzeit die Endzeit sowie das Intervall festlegen könnt. Diese Option wird ebenfalls in den Google Kalender übernommen und lässt sich auch dort bearbeiten. Der Wechsel der App ist somit aber nicht mehr zwingend notwendig.

Das Update soll im Laufe der nächsten 15 Tage für alle Nutzer ausgerollt werden.

» Google Kontakte: So könnt ihr Änderungen rückgängig machen & gelöschte Kontakte schnell wiederherstellen

[Google Workspace Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Tasks: Update für die Aufgabenverwaltung – wiederholende Aufgaben ohne Google Kalender anlegen"

  • Häh? Das gibt es doch schon seit … ewig, mindestens mehrere Jahre?

    Was neu ist, ist doch (auch gemäss Google Workspace Admin-Blog), dass man neu End-Bedingungen setzen kann (z. B. nur 7 mal wiederholen, statt für immer). Wiederholende Aufgaben gingen aber ganz sicher schon ewig, direkt von Tasks aus.

Kommentare sind geschlossen.