Android: Eine kleine Revolution für die Emojis – separate Aktualisierung bringt ab sofort neue Emojis für alle

android 

Die Emojis sind für viele Menschen ein wichtiger Teil der modernen Kommunikation, der mal mehr und mal weniger umfangreich genutzt wird. Jedes Jahr kommen neue Emojis dazu, die allerdings nur von wenigen Nutzern verwendet werden konnten und zur Nutzung oftmals ein Betriebssystem-Update erforderten. Im Google-Ökosystem hat sich das endlich geändert, sodass auch auf älteren Smartphones neue Emojis verwendet werden können.


emoji tofu

Emojis haben von der ersten Idee bis zur Aufnahme in den Standard und den Rollout auf die großen Plattformen einen langen Weg hinter sich, doch ausgerechnet der letzte Schritt sollte oftmals am Längsten dauern: Die Unterstützung der neuen Bildchen auf den Geräten der Nutzer. Nun hat sich Googles Emoji-Managerin Jennifer Daniels, über die wir hier im Blog schon desöfteren berichtet haben, zu diesem Thema zu Wort gemeldet und auch das langjährige Android-Verhalten kritisiert.

Neue Emojis werden zuerst in den Standard aufgenommen und anschließend von den Designern der großen Plattformen in ihrem eigenen Stil umgesetzt. Doch wie kommen diese Bildchen, bei denen es sich nur um eine Schriftart handelt, auf die Smartphones? Vielen Jahre lang nur über Betriebssystem-Updates, sodass Nutzer älterer Versionen die neuen Emojis weder nutzen noch sehen können. Empfangen sie solche von anderen Nutzern, gibt es lediglich das „Tofu“ zu sehen. Das Rechteck als Hinweis auf das nicht bekannte Zeichen.

Das dürfte in den letzten Jahren besonders häufig bei den kombinierten Emojis der Fall gewesen sein, die verschiedene Hautfarben, Haarfarben und Geschlechter mehr oder weniger dynamisch darstellen können. Aber nicht nur bei Android war das ein Problem, sondern auch bei GMail: Dort hatte man zwischen 2021 und 2016 gar kein Update ausgerollt. Vermutlich kommen bei der E-Mail bei den meisten Nutzern nur die Standard-Emoji zum Einsatz, aber dennoch sehr ärgerlich.




gmail emoji 1

Well, this year Google finally decoupled emoji updates from operating system updates. That means YOU get an emoji and YOU get an emoji and YOU get an emoji!

It basically means emoji can be updated on your phone or your computer without you updating your operating system. As of this month, all apps that use Appcompat (a tool that enables Android apps to be compatible with several Android versions) will automatically get the latest and greatest emoji so you can send and receive emoji even if you don’t have the newest phone. And this will work across Google: All 3,366 emoji will now appear in Gmail, on Chrome OS and lots of other places when people send them to you. Apps that make their own emoji rather than defaulting on the operating system may find themselves falling behind as taking on the responsibility of maintaining and distributing emoji is a lot of work. This is why we’re so thrilled to see Google rely on Noto Emoji so everyone can get the latest emoji quickly.

Ab sofort kann jeder Nutzer im Google-Ökosystem die neuesten Emojis verwenden, ganz unabhängig von der Betriebssystem-Version. Selbst auf einem seit mehreren Jahren nicht mehr aktualisierten Smartphone gibt es jetzt die neuesten Emojis, was für die Kommunikation sehr wichtig sein kann.

Lest euch den Beitrag im Google-Blog einmal durch, ist sehr gut geschrieben und gibt einige Einblicke in das Emoji-Business.

» Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Entsperren per Gesichtserkennung kommt zurück – alle Hinweise auf die neue Funktion

» Android: So könnt ihr Screenshots und Videos von Apps erstellen, die das eigentlich unterbinden wollen

» Geld verdienen mit Google-Umfragen: So könnt ihr durch kurze Umfragen Play Store-Guthaben erhalten (FAQ)

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket