Android & Chrome OS: Die Smart Lock-Funktion wird halbiert – automatischer Login wird bald eingestellt

chrome 

Google hat in den letzten Jahren unter dem Motto „better together“ mehrere Brücken zwischen Android und Chrome OS gebaut und beschäftigt sich auch heute noch mit der engen Anbindung. Ein praktisches Feature wird dabei allerdings schon bald auf der Strecke bleiben: Der Login per Smartphone. Durch eine neue Betrachtung wird der Bericht der vergangenen Woche nun konkretisiert und entschärft.


android chrome os logo

Wer sowohl Android-Smartphone als auch Chromebook nutzt, kann sich in der Kombination das Entsperren und Einloggen auf dem Chromebook ersparen. Dafür sorgt die Smart Lock-Funktion, die das Chromebook automatisch entsperrt, wenn ein Smartphone per Bluetooth angebunden ist. Diese Funktion erfüllt gleich zwei Zwecke: Das Entsperren des Geräts, sodass PIN, Passwort oder anderes entfallen kann, und bei Bedarf auch den Login in das Google-Konto.

Vor wenigen Tagen hatten wir darüber berichtet, dass die Smart Lock-Funktion eingestellt werden soll, was durch interne Quellen belegt war. Allerdings gab es da einen kleinen Irrtum bei der Interpretation, denn offenbar wird nicht die gesamte Smart Lock-Funktionalität eingestellt, sondern nur der Login. Also die zweite Komfortfunktion, die noch mehr Zeit erspart hat, aber nicht ganz so häufig benötigt wird, wie das Entsperren des Geräts.

Tatsächlich hieß es im betroffenen Commit:

Since we are removing the sign in with Smart Lock feature, we no longer need this subpage

„Sign in“ steht für das Einloggen, hätte bei weiterer Bedeutung und dem nicht ganz förmlichen Stil bei solchen Entwicklerkommentaren auch das Entsperren meinen können.




chromebook android einrichtung

Offizielle Informationen gibt es dazu nicht, aber an allen Stellen, die als Hinweis für die Einstellung dienten, ist stets von „sign in with Smart Lock“ die Rede. Es ergäbe wohl auch keinen Sinn, eine solche Komfortfunktion aus Chrome OS zu entfernen, wenn man doch gerade erst an der weiteren Vereinheitlichung arbeitet. Sicherlich sind Googles Entwickler nicht unglücklich darüber, wenn die Nutzer ihr Smartphone mit dem Chromebook verbunden und neue Möglichkeiten eröffnen.

Warum man den Login einstellt, lässt sich eigentlich leicht beantworten: Es könnte eine potenzielle Sicherheitslücke sein. Ein automatischer Login, der dann auch noch ohne Zwei-Faktor-Authentifizierungn auskommt, ist in der heutigen Zeit bei Googles strengen Richtlinien wohl nicht mehr vertretbar. Ein zweiter Faktor ergäbe auch kaum Sinn, denn wenn das Smartphone schon die Tür öffnet, wäre eine notwendige Bestätigung auf demselben Gerät nicht sicherer.

Wann die Einstellung durchgeführt wird und ob es irgendeine Form von Ersatz geben wird, ist bisher noch nicht bekannt.

» Android: Das ist die neue Google-App ‚Switch to Android‘ – Hands-on mit dem Smartphone-Umzieher (Video)

» Google-Design: Verwirrung um das Hamburger-Menü – die Designer können sich offenbar nicht entscheiden

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket