Android & Chrome OS: Das praktische Smart Lock wird eingestellt – entsperrt Chromebooks per Smartphone

android 

Google hat lange Zeit daran gearbeitet, die beiden Betriebssysteme Android und Chrome OS über diverse Brücken und Synchronisierungen zusammenzuführen. Im Zuge dessen wurde Smart Lock, das die Entsperrung des Chromebooks per Smartphone ermöglicht und somit einen Login ersparen kann. Jetzt wurde angekündigt, dass diese Funktion in Kürze ersatzlos gestrichen wird.


Android Chrome OS

Nicht nur der Dateiaustausch zwischen Android-Smartphones und Chromebooks wurde in den vergangenen Jahren ermöglicht, sondern auch die Sicherheit und Entsperrung der Geräte optimiert. Mit Smart Lock ist es möglich, dass sich Chrome OS-Nutzer das Entsperren des Chromebooks ersparen können, wenn dieses per Bluetooth mit dem entsperrten Android-Smartphone verbunden ist. Wer beide Geräteklassen nutzt, dürfte das kennen und vielleicht auch sehr bequem gefunden haben.

Since we are removing the sign in with Smart Lock feature, we no longer need this subpage

Doch Google hat nun inoffiziell angekündigt, diese Komfortfunktion einzustellen, aus bisher nicht bekannten Gründen. Aus einem Commit geht die obige Aussage aber sehr deutlich und unmissverständlich hervor. Bisher ist kein Zeitplan bekannt und einen Ersatz wird es wohl nicht geben. Denn was ist bequemer, als das Chromebook gar nicht entsperren zu müssen? Nichts, also wird es ersatzlos gestrichen.

» Google Lens: Integration in den Chrome-Browser wird ausgebaut – Text übersetzen, vorlesen und mehr

» Android: Neue Google-App ‚Switch to Android‘ startet für iOS – jetzt im Apple App Store zum Download verfügbar

[Chrome Story]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 6 Kommentare zum Thema "Android & Chrome OS: Das praktische Smart Lock wird eingestellt – entsperrt Chromebooks per Smartphone"

  • Wie immer wenn Sachen gut sind werden sie von Google weggenommen, beschissen gemacht, und/oder kostenpflichtig das sollte auch schon der letzte kapiert haben, das gute an der Sache hier ist das es sowieso immer verbuggt war, in der letzten Zeit ging es eher nicht als dass es ginge. 🤣

    • Ärgerlich ist es allemal. Vor allem weil es bei mir bisher seit Monaten problemlos funktionierte. War mit ein Grund auf ein Pixel 6 statt neues iPhone zu setzen…

  • Wie immer, wenn bei Google etwas gut funktioniert, wird es kurze Zeit später in die Tonne gekloppt. Is‘ ja auch logisch, warum sollte man ein Android-Smartphone und ein Chromebook miteinander verknüpfen können? Sind ja schließlich zwei total unterschiedliche Systeme von verschiedenen Herstellern, die absolut nichts miteinander zu tun haben. Manchmal frage ich mich, ob die verantwortlichen Produktmanager wohl N. Iemand und K. Einer heißen…

Kommentare sind geschlossen.