Google Rekorder: Neue Material You-Oberfläche mit Quick Setting Tile wird für Pixel-Smartphones ausgerollt

google 

Die für Pixel-Smartphones angebotene App Google Rekorder konnte viele Nutzer von Beginn an begeistern und dürfte sich in diesem Kreis schnell zur Standard-App unter den Sprachrekordern aufgeschwungen haben. Jetzt erhält die App ein recht großes visuelles Update im Rahmen des modernen Material You-Designs. Außerdem lassen sich Aufnahmen noch einfacher als bisher unterbrechen oder wieder aufnehmen.


google recorder logo

Google Rekorder ist eine der Google-Apps, die von Beginn an begeistern können, weil bereits beim ersten Release deutlich wird, dass sich die Entwickler etwas dabei gedacht haben und die Anwendung nicht nur als Testballon betrachten. Allen voran die einfache Oberfläche sowie die tief integrierte (und gut arbeitende) Transkribierung stärken dieses Gefühl. Jetzt ist diese in der Version 3.5 erschienen, die die Tür für einen serverseitigen Rollout einer optimierten Oberfläche öffnet.

google rekorder quick settings tile

Fernsteuerung in den Schnelleinstellungen
Das Update bringt einen neuen Eintrag in den Android 12-Schnelleinstellungen mit, über den sich der Rekorder fernsteuern bzw. dessen Status abrufen lässt. Ihr könnt sehen, ob gerade eine Aufnahme läuft und diese bei Bedarf unterbrechen oder wieder aufnehmen. Ist keine Aufnahme aktiv, lässt sich eine über diesen Button starten. Trotz der Ein-Button-Lösung recht flexibel und erfordert es daher nicht unbedingt, dass man die App einzeln öffnen muss.

Die sichtbarsten Änderungen fanden aber an anderer Stelle statt, nämlich direkt in der App-Oberfläche. Dort findet sich die erste Revision des Material You-Designs, das ein wenig aufräumt und sich vom überdimensionalen Button am unteren Rand verabschiedet.




google rekorder new design

Zuerst fällt auf, dass der große Button am unteren Rand durch einen kleineren ersetzt wurde. Durch das Schrumpfen der Größe konnten gleichzeitig die Buttons links und rechts daneben in der Größe wachsen. Dadurch haben nun alle drei die gleiche Größe, wobei sich der Haupt-Button zur Kontrolle der Aufnahme weiterhin farblich absetzt. Durch die neue Größe ist der Button nun vollständig rund, statt in der klassischen Squircle-Form. Sieht besser aus.

Die nächste Änderung betrifft den Wechsel zwischen Audio und Transkription. Die Buttons sind an gleicher Stelle, werden nun aber anders dargestellt und vermitteln eher das Gefühl eines Schalters statt zwei getrennter Buttons. Eine weitere Änderung befindet sich am oberen Rand, denn dort sind die Funktionen für das Durchsuchen, Schneiden sowie das Drei-Punkte-Menü nicht mehr Teil des Audio-Bereichs. Diese Änderung gibt der gesamten App eine überarbeitete Erscheinung.

Das Update auf die Version 3.5 wird derzeit ausgerollt, die Neuerungen erfordern aber weiterhin eine serverseitige Aktivierung, sodass ihr darauf vielleicht noch einige Tage länger warten müsst.

» Google Assistant: Google Now-Nachfolger wird schon bald eingestellt – Snapshot-Bereich soll verschwinden

» Android: Samsung soll Apps absichtlich ausgebremst haben – wohl mehr als 10.000 Apps betroffen (Video)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket