Android: Google Play Store versteckt die App-Updates – sind bei vielen Nutzern wieder aufgetaucht (Update)

play 

Im Google Play Store gibt es weit über 2,5 Millionen Apps und ein Teil davon dürfte recht regelmäßig mit neuen Funktionen oder Bugfix-Updates aktualisiert werden. Google hat in den letzten Jahren einiges dafür getan, diese Updates soweit wie möglich zu verstecken und ging erst vor wenigen Tagen einen weiteren großen Schritt in diese Richtung. Jetzt kommt die möglicherweise temporäre Rolle Rückwärts.


google play logo dark mode

Die Aktualisierung der über den Play Store bezogenen Android-Apps geschieht normalerweise vollautomatisch im Hintergrund und erfordert keinen Eingriff durch den Nutzer. Doch dass man sich in den meisten Fällen darauf verlassen kann, heißt nicht automatisch, dass man sich als Nutzer nicht dafür interessiert. Genau das scheint das Team des Google Play Store aber wohl anzunehmen, denn man hat die Informationen zu App-Updates immer mehr versteckt und bei einigen Nutzern sogar vollständig zurückgezogen.

Es gibt viele Nutzerberichte und die Änderungen äußern sich zum Teil unterschiedlich: Bei einigen ist die Auflistung der letzten Updates verschwunden, andere sehen keine Changelogs und bei wieder anderen ist nicht einmal mehr zu sehen, wann eine App das letzte Mal aktualisiert wurde. Gerade letztes kann aber bei Apps, für die man Geld zahlen soll, ein wichtiges Kriterium sein. Auch Changelogs sind bei einigen Apps interessant und werden leider in der Android-App vollständig versteckt. Im Web sind sie bei allen Nutzern noch zugänglich.

Man muss sagen, dass viele Entwickler – Google eingeschlossen – diese Update-Sektion oftmals nicht gepflegt haben. Durch solche Aktionen erreicht man nun, dass sich noch weniger Entwickler die Mühe machen und man somit ein Argument hat, diese Sektion vollständig zu entfernen. Wäre für einen kleinen Nutzerkreis, der sich das tatsächlich durchlesen würde, schade.




android google play updates

UPDATE: Alles wieder da
Nur wenige Tage nach dem Verschwinden sind diese Informationen bei allen Nutzern wieder aufgetaucht. Der Changelog ist wieder da und auch die Detailinfo zum letzten Update erhielt ein Comeback von der sehr kurzen Pause. Google hat sich weder zum plötzlichen Verschwinden noch zum plötzlichen Comeback geäußert. Daher gehe ich davon aus, dass es sich nicht um einen Bug, sondern um einen Testlauf gehandelt hat. Vermutlich einer, der mit einem größeren Kreis durchgeführt wurde als geplant.

Das negative Feedback könnte diesen Testlauf erst einmal beendet haben, denn dafür sind Testläufe ja da, aber es zeigt das interne Standing dieser Informationen. Pessimistisch betrachtet muss man davon ausgehen, dass diese Informationen schon bald bei allen Nutzern vollständig entfernt werden. Vielleicht nicht ersatzlos, aber durch weniger umfangreiche Informationen. Eine Skala wie bei den Zahlen zur App-Verbreitung wäre denkbar (wird häufig aktualisiert, selten aktualisiert, kürzlich aktualisiert oder ähnlich). App-Entwickler, die ein Interesse an der Verbreitung von Changelogs haben, könnten diese in die App-Beschreibung packen.

Wir halten euch weiter auf dem Laufenden, wie es mit diesem Bereich weitergeht.

» Google Chrome: So könnt ihr Screenshots von ganzen Webseiten aufnehmen – verstecktes Tool im Browser

» Die interaktive Google-Startseite: Vor einigen Jahren gab es sogar Hintergrundbilder – wer erinnert sich noch?

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket