Android: Die Maskottchen sind plötzlich verschwunden – Abschied von einer süßen (und ungeliebten) Tradition

android 

Jede Android-Version trägt einen süßen Beinamen, der über viele Jahre vom Marketing als offizielle Zusatzbezeichnung verwendet und auch in Form von Maskottchen dargestellt wurde. Doch die Zeit der Beinamen und auch der Maskottchen ist leider längst vorbei und so gibt es nun Spekulationen darüber, warum Google vor wenigen Tagen alle Android-Skulpturen im Googleplex entfernen ließ. Werden sie jemals zurückkehren?


android figuren googleplex

Schon seit der Version 1.5, die im Frühjahr 2009 veröffentlicht wurde, hat jede Android-Generation einen süßen Beinamen. Was bei „Cupcake“ begann, ging bis hin zur Version 9, die als „Pie“ bekannt geworden ist – es sollte die letzte offizielle Bezeichnung sein. Google hat sich zwar ab Version 10 von den Bezeichnungen verabschiedet, doch intern kommen sie nach wie vor zum Einsatz. Android 13 wird intern als „Tiramisu“ bezeichnet, was sicherlich auch im Marketing sehr gut hätte verwendet werden können.

Doch die Namen standen nicht nur auf dem Papier, sondern es wurden auch eigene Maskottchen gefertigt, die an mehreren Stellen zum Einsatz kamen und als Menschen-große Skulpturen im Vorgarten des Googleplex zu finden waren. Wir haben euch schon im vergangenen Jahre eine Galerie mit allen Figuren gezeigt, die von Cupcake bis zum angesprochenen Pie reichen. Die Figuren waren recht außergewöhnlich, denn die Künstler durften sich offenbar sehr kreativ und verspielt ausleben.

In jedem Fall waren die Figuren ein Hingucker sowie ein Fotomagnet im öffentlich zugänglichen Teil des Googleplex. Kein Wunder, dass sie auf unzähligen Bildern verewigt wurden. Doch damit ist es erst einmal vorbei, denn vor wenigen Tagen wurden tatsächlich alle Figuren entfernt, wie ihr auf den folgenden Vergleichsbildern sehen könnt.




android-figuren vorher

android-figuren nachher

Eine recht traurige Ansicht und nur das Hinweisschild zum Fotografieren erinnert noch daran, was an dieser Stelle bis vor wenigen Tagen zu finden war. Warum man nicht auch das Schild entfernt hat, lässt sich nicht sagen. Entweder hat man es vergessen oder die Figuren sollen in Kürze wieder zurückkehren. Um die Zukunft der Figuren gibt es nur Spekulationen, denn trotz zahlreicher Medienberichte hat sich Google nicht zu deren Verschwinden geäußert. Aber es sind mehrere Theorien im Umlauf.

Die Figuren werden nur aufgehübscht
In den Kommentaren zu den Berichten sowie an anderen Stellen im Web ist zu lesen, dass die Figuren ihre beste Zeit länger hinter sich gehabt haben sollen. Schon 2019, also vor gut drei Jahren, soll bei einigen Figuren die Farbe abgeplatzt sein, sichtbare Kratzer vorhanden sein und bei einigen sogar Elemente gefehlt haben. Diese dürften sich begeisterte Touristen eingesteckt haben. Aber auch Gärtner und der Putztrupp sollen wohl einen großen Bogen um die Figuren gemacht haben, sodass es um deren Sauberkeit nicht unbedingt zum Besten stand.

Es wäre also höchste Zeit, die Figuren zu reparieren oder durch neue Modelle zu ersetzen. Ein Grund dafür könnte sein, dass Google im Mai erstmals seit drei Jahren wieder zur Google I/O einlädt und somit auch erstmals seit sehr langer Zeit wieder viele Besucher in das Googleplex kommen. Zwar ist es schon seit längerer Zeit nicht mehr geschlossen, aber viele Touristen dürften sich durch die Pandemie wohl nicht mehr dorthin verirrt haben.

Und wer Besuch erwartet, der sorgt vorher für Ordnung und schwingt den Besen. Gut möglich, dass man im Zuge dessen auch die Figuren einer Schönheitskur unterzieht und diese allerspätestens am 11. Mai wieder in neuem alten Glanz erstrahlen. Es wäre sicherlich die Variante, die die meisten Menschen und zukünftigen Besucher freuen würde. Doch ich persönlich tippe eher auf die zweite Möglichkeit.




Die Figuren bleiben eingemottet
Weil sich Googles Gartenpfleger wohl auch in den letzten Jahren überhaupt nicht um die Figuren gekümmert haben, wird man sie jetzt wohl kaum ersetzen wollen. Ich denke, dass sie dauerhaft eingemottet oder aufgrund der Schäden verschrottet wurden. Stattdessen wird man die Fläche anders nutzen. Für die anstehende Google I/O könnte man mit einer Alternative planen, wobei von Rasenfläche bis zum Fahrrad-Parkplatz alles dabei sein kann. Ich gehe weder von neuen Figuren noch von anderen Skulpturen aus. Und das hat aus meiner Sicht auch einen sehr guten Grund.

Die Figuren symbolsieren alte Produkte, so ehrlich muss man sein. Android Cupcake bis Pie haben vielleicht für das Google-Museum eine Bedeutung, aber nicht für das Unternehmen Google. Warum sollte man in die Bewertung alter Produkte investieren? Google ist nicht gerade dafür bekannt, an alten oder populären Produkten, Dienstleistungen oder Marken festzuhalten. Aller Sentimentalität zum Trotz passen diese Figuren nicht zu einem Unternehmen, das sich stets modern und am Puls der Zeit darstellt. Von den Bezeichnungen selbst hat man sich ja schon vor vier Jahren getrennt.

Es ist nur Deko!
Ich denke nicht, dass sich Google offiziell zu diesem Thema äußern wird. Schlussendlich ist das eine Sache des Gärtners (ganz plump gesagt) und nichts für die Medien. Allerdings, in Tech-Kreisen war (ist?) es eine weltweit bekannte Sehenswürdigkeit. Und vielleicht sehen wir sie ja doch noch irgendwo, irgendwann wieder…

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket