Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Kostenlose App verschönert das Display – wandelt Kameraloch in Akku-Anzeige (Video)

pixel 

Die Pixel 6-Smartphones setzen auch in diesem Jahr auf eine Hole-Punch-Kamera, die sich im Kameraloch des Displays befindet und derzeit als eleganteste Lösung für das Display-Kamera-Problem angesehen wird. Wer sich damit nicht anfreunden kann oder die Aussparung praktisch nutzen möchte, kann das mit einer praktischen App tun: Mit Energy Ring lässt sich der Akkustand mit einer kreisrunden Grafik darstellen.


pixel 6 kameraring

Smartphone-Displays sind im Laufe der Jahre immer größer geworden und irgendwann kam es unweigerlich dazu, dass die anderen Komponenten auf der Vorderseite Platz machen oder an andere Stelle rücken mussten – auch beim Pixel 6. Der Fingerabdrucksensor ist nun in das Display integriert und macht dort noch einige Problemchen. Die Kamera ist an gewohnter Stelle und erhielt ein Kameraloch im Display, das sich bei der aktuellen Generation in der horizontalen Mitte am oberen Rand des Displays befindet.

Das Kameraloch ist nicht unbedingt ansehnlich, aber von den meisten Nutzern längst akzeptiert. Die Alternative wäre die eher wenig akzeptierte Notch oder eine mechanisch herausklappbare Kamera. Ich denke, dass das Loch bis zur völligen Marktreife der Unter-Display-Kameras die beste Lösung ist. Wer sich nicht damit anfreunden kann oder diesen Bereich auch praktisch nutzen möchte, kann das mit der App Energy Ring tun.

Energy Ring legt einen Kreis um das Kameraloch, der nur geringfügig größer ist als die Aussparung selbst und somit einen dünnen Ring ergibt. Mit diesem lässt sich der aktuelle Akkustand anzeigen, der an dieser Stelle deutlich schöner als über die übliche Grafik in der Benachrichtigungsleiste visualisiert werden kann. Dazu gibt es noch einige Einstellungsmöglichkeiten.




Energy Ring ermöglicht es, die Stärke des Rings einzustellen, die Drehrichtung festzulegen (im Uhrzeigersinn, gegen den Uhrzeigersinn oder bidirektional) und auch die Farbe des Kreises lässt sich anpassen. Es lassen sich mehrere Farben festlegen, die je nach eingestelltem Grenzwert verwendet werden. Das kann dann richtig schick sein und zeigt euch auf den ersten Blick, wie es um den Akku bestellt ist.

Statt das Loch zu verstecken, unterstreicht man es damit sogar noch. Allerdings ist es so, dass der Blick dann auf dem farbigen Ring statt der darunter verbauten Kamera hängenbleibt, sodass es schlusendlich doch weniger sichtbar als zuvor ist. Die App steht schon seit langer Zeit kostenlos im Google Play Store zum Download bereit und finanziert sich durch die Werbeeinblendungen in den Einstellungen. Mit dem jüngsten Update wurde die Kompatibilität zu den Pixel 6-Smartphones geschaffen.

» Pixel 7 & Pixel 7 Pro: Alles was über die neuen Google-Smartphones bekannt ist – Bilder, erste Specs & Tensor

» WhatsApp: Beliebige Nutzer ohne Telefonbuch-Eintrag kontaktieren – simple Web-App macht es ganz leicht

Energy Ring: Universal Edition
Energy Ring: Universal Edition
Entwickler: IJP
Preis: Kostenlos

Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 5 Kommentare zum Thema "Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Kostenlose App verschönert das Display – wandelt Kameraloch in Akku-Anzeige (Video)"

  • Dann lieber aodnotify. Das zeigt Mitteilungen durch farbige Ringe um das Kameraloch an. Kostet aber auch.

  • Die App ist 100% scam. Wozu braucht die App Berechtigung zu:
    „Bildschirm aufrufen und steuern: Die Funktion kann alle Inhalte auf dem Bildschirm lesen und diese Inhalte über andere Apps anzeigen“,
    und:
    „Aktionen aufrufen und durchführen: Die Funktion kann deine Interaktionen mit einer App oder einem Hardwaresensor verfolgen und in deinem Namen mit Apps interagieren“.

    Kann man so nicht mit vollem zugriff mein Smartphone von auserhalb visuel und unter meinem namen steuern?

    • Einfach, weil die App ausserhalb der GUI Standards/“Regularien“ von Android 12 auf den Bildschirm ÜBER die eigentliche GUI zu zeichnen versucht. Das geht nur als App mit Berechtigungen als/für „App für Sehhilfe für Sehbehinderte“, die man dafür auch innerhalb der Systemeinstellungen auch als solche freischalten muss. Steht auch so in der App Beschreibung. Aber es ist natürlich Mal wieder einfacher erst zu meckern statt sich schlau zu machen.
      Mit Hilfe einer anderen App „System UI Tuner“ kann man sogar das eigentliche Batterie Symbol oben rechts dann ausblenden, um das ganze stilechter zu machen.

  • Statt ein blödes bunt umrandeten Loch wären 3D-Radarsensoren für die Gesichtserkennung mit 3D-Fingerabdruckscanner auf der Rückseite Mal ein tolles Sicherheitsfeature. Aber nein, das wäre ja viel zu viel erwartet.

Kommentare sind geschlossen.