Krieg in der Ukraine: So hat sich die Nutzung der Google-Produkte in der Ukraine verändert (Diagramme)

google 

In der Ukraine herrscht Krieg und somit der absolute Ausnahmezustand. Ich denke, das bedarf keiner weiteren Erklärung. Eine solche Situation kann nicht nur das Leben der Menschen schlagartig verändern, sondern beeinflusst natürlich auch die Nutzung digitaler Dienste. Am Beispiel einiger Google-Produkte zeigt sich in diesen Tagen, wie sich die Nutzung plötzlich verändert und die Relevanz von einem Produkt zum anderen verschiebt.


google ukraine

Google gibt sich seit vielen Jahren sehr transparent und pflegt tatsächlich eine Plattform, auf der der Traffic der Google-Dienste im Verhältnis zueinander abgelesen werden kann. Weil sich das Leben der Menschen in der Ukraine vor drei Tagen schlagartig verändert hat, hat das natürlich auch ihr Nutzungsverhalten der Google-Dienste geändert. Mit Sicherheit haben sie andere Sorgen als die Google-Produkte, aber diese können eben nicht nur zum Spaß oder zur Arbeit genutzt werden, sondern im Fall von Google Maps und einigen anderen auch lebenswichtige Informationen vermitteln.

Schaut euch einfach einmal die folgenden Grafiken an, in denen die größten Veränderungen zu sehen sind: Google Docs und Google Sheets als Büro-Produkte haben massiv an Traffic verloren. Dagegen hat Google Maps massiv an Traffic zugelegt. Weil die Zahlen normalisiert werden, lässt sich das nicht in absoluten Zahlen vergleichen. Noch stärker zulegen konnte das hierzulande gerne vergessene Google Groups. Eine Plattform zum Informationstausch. Wenn man so will, ein Forum mit einem Mix von Reddit und Facebook-Gruppen.

Bleibt zu hoffen, dass die Ukrainer weiterhin gegen die Invasion standhaft bleiben können und eine weitere Eskalation trotz allen Zündelns ausbleibt. Weitere Artikel dieser Art möchte ich nämlich nicht verfassen müssen…




Google Maps

traffic maps

Google Groups

traffic groups

Google Docs

traffic docs

Google Sheets

traffics sheets


WhatsApp: Beliebige Nutzer ohne Telefonbuch-Eintrag kontaktieren – simple Web-App macht es ganz leicht

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket