Google One: Update für das Gratis VPN – das sind die neuen Features zum Filtern der Internetverbindung

google 

Das Abo-Paket Google One bietet allen zahlenden Nutzern neben dem gebuchten zusätzlichen Speicherplatz einige weitere Vorteile, die aufsteigend nach Kontingent und Abopreis zunehmen. Ab einem gewissen Kontingent gibt es Zugriff auf ein VPN, das ohne Limits und Zusatzkosten angeboten wird. In diesen Tagen dürfen sich alle Nutzer über neue Features freuen, die die Nutzung noch komfortabler machen.


google one google vpn

Wer Google One abonniert hat, erhält zusätzlichen Speicherplatz für Google Fotos, Drive und GMail. Außerdem kann man im Vorteile im Play Store ergattern, zusätzliche Features freischalten, Rabatte im Google Store erhalten und aufsteigend mit den Paketen noch einiges mehr. Ab einem gebuchten Kontingent von 2 Terabyte Speicherplatz, was für 9,99 Euro pro Monat oder 99,99 Euro pro Jahr angeboten wird, erhaltet ihr Zugriff auf das Google-VPN.

Das VPN wird derzeit nur im Rahmen von Google One angeboten und kann noch nicht separat gebucht werden. Das könnte sich in Zukunft ändern, aber erst einmal will man wohl dessen Reichweite ausbauen. Seit wenigen Tagen ist das Gratis-VPN auf dem iPhone nutzbar und für die mittelfristige Zukunft wurde ein Zugang über den Desktop angekündigt. Bis es aber soweit ist, schraubt man am Funktionsumfang und bietet sowohl Android- als auch iOS-Nutzern neue Funktionen.

Diese bestehen im Wesentlichen daraus, dass sich das VPN dynamisch aktivieren und deaktivieren lässt. Eigentlich könnte man all das unter einem Dach zusammenfassen, aber im Marketing und bei einem Feature-armen Produkt wie dem Google One VPN sieht es in der Form vermutlich einfach besser aus. Neu dazu kommen „Safe Disconnect“, „App Bypass“ und „Snooze“.




Safe Disconnect
Mit Safe Disconnect stellt ihr sicher, dass das Smartphone nur dann im Internet unterwegs ist, wenn das VPN aktiviert ist. Ist das Feature aktiviert, könnt ihr das VPN nicht versehentlich deaktivieren. Sollte es bei Google Probleme mit dem VPN geben, surft ihr dennoch nicht ungeschützt im Web.

App Bypass
Man kennt das: Das VPN leistet seine praktischen Dienste, aber bei einer einzelnen App sorgt es für Probleme. Das liegt meist an der Geo-Lokalisierung, manchmal aber auch an der VPN-Erkennung. Woran es auch immer liegen sollte, mit dem App Bypass könnt ihr eine Liste von Apps anlegen, die das VPN umgehen und direkt auf das Internet zugreifen können. Also ein einfacher App-Filter. Umgekehrt ist es nicht möglich, eine Whiteliste mit wenigen Apps zu führen, die das VPN nutzen sollen.

Snooze
Wenn ihr nicht die Bypass-Funktion nutzt und stattdessen das VPN temporär deaktivieren möchtet, könnt ihr das jetzt über die Snooze-Funktion tun. Diese deaktiviert das VPN und startet einen Timer, nach dessen Ablauf es sich automatisch wieder aktiviert. Das ist einerseits eine Komfortfunktion und andererseits der Tatsache geschuldet, dass die meisten Nutzer vermutlich vergessen, das VPN rechtzeitig wieder zu aktivieren.


Alle drei neuen Features sollten bereits für alle Nutzer zur Verfügung stehen. Und alle iOS-Nutzer mit einem umfangreichen Google One-Abo sollten das VPN bereits auf ihrem iPhone oder iPad nutzen können.

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Google One: Update für das Gratis VPN – das sind die neuen Features zum Filtern der Internetverbindung"

Kommentare sind geschlossen.