Android 12: Material You Theming wird zum Standard – Google zeigt neue Oberflächen anderer Smartphones

android 

Mit Android 12 hat Google das Material You-Design eingeführt, das in sehr vielen Google-Apps vorhanden ist und auch von weiteren Plattformen und Herstellern adaptiert werden soll. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass man dieses Theming zum Standard erklärt und jetzt wurden die ersten Smartphones anderer Hersteller angekündigt, die das Materal Theming unterstützen.


android 12 logo material you cover

Eine Kernkomponente von Material You ist die dynamische Anpassung der Farbpalette an das Hintergrundbild des Nutzers. Bei Google nennt man es „dynamic theming“ und setzt für die Pixel-Smartphones auf selbstgeschaffene Monet-Engine. Einige Smartphone-Hersteller haben das bereits ähnlich umgesetzt, zum Teil noch vor Google, und nun soll es zum Standard werden. Bereits ab Mitte März dürfen nur noch neue Smartphones auf den Markt kommen, die ein dynamisches Theming unterstützen.

Alle ab dem 14. März bei Google zur Zertifizierung eingereichten Smartphones mit Android 12 müssen über ein dynamisches Theming verfügen. Die Hersteller können entweder das bis dahin von Google freigegebene Engine nutzen oder eine eigene umsetzen. Damit haben die Hersteller trotz Vereinheitlichung die Möglichkeit, sich durch spezielle Farbtöne oder Nuancen abzusetzen. Es kann also sein, dass zwei unterschiedliche Smartphones mit demselben Hintergrundbild andere Farben verwenden.

Eine solche Voraussetzung ist nichts Ungewöhnliches, denn die Hersteller müssen sehr lange Listen von Google-Vorgaben erfüllen. In puncto Design kommt das aber eher selten vor. Vor allem dann nicht, wenn die erste Umsetzung durch Google erst wenige Monate alt ist.




android 12 material you theming

Damit man sich das besser vorstellen kann, hat Google nun obige Grafik veröffentlicht, die die GMail-Oberfläche im Material You-Design inklusive Theming zeigt. Es sind Smartphones verschiedener Hersteller zu sehen, die sich zumindest in diesem Bild nur durch die Position der Frontkamera unterscheiden – wenn überhaupt. Natürlich ist das das Ziel von Androids einheitlichen Oberflächen und Nutzer erwarten, dass es auf allen Smartphones gleich aussieht. Dennoch wirkt das in der Auflistung eher suboptimal.

Die folgenden Hersteller sind mit dabei:

  • Samsung
  • OnePlus
  • OPPO
  • Vivo
  • Xiaomi

Das sind jetzt nur die, die von Google angekündigt wurden. Weil das Material Theming aber eine Grundvoraussetzung wird, müssen es alle Smartphone-Hersteller mindestens auf ihren neuen Geräten unterstützen.

» Android 12: Google macht Material You Theming schnell zum Standard – alle Hersteller müssen es umsetzen

» Android 13: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der ersten Developer Preview des Betriebssystems (Galerie)

[Android Developers Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket