Google Chrome: So lässt sich der neue Sharing Hub aktivieren – Teilen mit QR-Code-Generator & mehr

chrome 

Vor wenigen Tagen wurde mit dem Rollout von Google Chrome 97 begonnen, der als erster Release des Jahres einige Neuerungen in den Browser gebracht hat. Zu den Neuerungen der letzten Zeit gehört der Chrome Sharing Hub, mit dem sich die Inhalte der aktiven Webseite noch schneller teilen lassen. Dieser muss allerdings noch immer manuell aktiviert werden. Wir zeigen euch, wie ihr den Hub aktivieren und unter anderem den QR-Code-Generator nutzen könnt.


chrome logo swoosh

Auf dem Smartphone gibt es sowohl unter Android als auch iOS das bekannte Teilen-Menü, mit dem sich Inhalte aus der aktuellen sehr leicht mit anderen Apps teilen lassen. Am Desktop sieht das ein bisschen anders aus, denn hier gibt es keine solche Infrastruktur und die einzelnen Anwendungen müssen sich selbst um die Umsetzung kümmern. Schon mit Chrome 94 wurde der Sharing Hub eingeführt, der eine ganze Reihe von bisher getrennt platzierten Funktionen zusammenfasst.

google chrome sharing hub

Der Sharing-Hub, auf Deutsch einfach „Seite teilen“, wird durch ein bekanntes Symbol am rechten Rand der Adressleiste dargestellt und öffnet ein Overlay mit allen verfügbaren Optionen. Dort findet ihr die Möglichkeit zum Teilen des Links, versenden an das Smartphone oder ein anderes Gerät, generieren eines QR-Codes mit dem Link, das Streamen per Google Cast auf ein anderes Gerät sowie zum Speichern der Webseite im lokalen Speicher. Weiter unten gibt es Einträge zum Teilen mit Facebook, WhatsApp, Twitter sowie LinkedIn. Interessanterweise ist dort kein Google-Dienst zu finden.




google chrome sharing hub qr

Bis auf die direkten Ziele zu den Sozialen Netzwerken ist keines dieser Features neu, sondern nur zusätzlich im Menü angeordnet. Ein Klick auf den Eintrag ruft direkt die Funktion auf, so wie am obigen Beispiel der QR-Code-Generator. Tief integriert ist das noch nicht, sodass das Feature noch einige visuelle Anpassungen benötigt, bevor es für alle Nutzer freigeschaltet werden kann. Wer darauf nicht mehr warten möchte, kann es schon jetzt freischalten und nutzen.

So aktiviert ihr den Sharing Hub

  1. Ihr benötigt mindestens Google Chrome 94
  2. Öffnet die interne Seite chrome://flags
  3. Sucht nun den Eintrag #sharing-hub-desktop-omnibox und stellt diesen auf Enabled
  4. Jetzt den Browser neu starten und das Icon sollte vorhanden sein

Wirklich ein sehr praktisches Feature, das ich schon seit dem Rollout nutze. Vielleicht könnte man auch noch die Screenshot-Funktion dort integrieren, denn schlussendlich ist das auch nur das Teilen eines Inhalts. Warum sich in der Liste der Teilen-Ziele kein Google-Dienst befindet, entzieht sich meiner Kenntnis. GMail oder Produkte wie Google Keep oder Google Tasks wären da sicherlich eine gute Möglichkeit, auf der manche Nutzer URLs speichern oder teilen.

» Google auf dem Desktop: Nearby Share und Co sollen Microsofts Smartphone-Anbindung übertrumpfen


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket