Google Maps: Neue Navigation wird getestet – Dock am unteren Rand als temporärer Speicher (Screenshots)

maps 

Die Nutzung der Kartenplattform Google Maps kann sich je nach verwendetem Gerät Endgerät unterscheiden und dürfte bei vielen zwischen Desktop und Smartphone etwas anders aussehen. Weil die Desktopversion wohl eher zur Recherche genutzt wird, wird nun ein neues Feature getestet, das den Umgang mit den aufgerufenen Orten erleichtern soll: Eine Art Tableiste am unteren Rand der Kartenansicht.


google maps logo new

Wer mit Google Maps eine etwas umfangreichere Recherche beginnt, der wird das Problem kennen: Der Wechsel zwischen den gefundenen Orten ist nicht wirklich komfortabel und so etwas ein Kurzspeicher ist nicht vorhanden. Man jongliert also ständig zwischen den Maps-Modi „Suchen“ und „Details“, die diversen Favoriten- und Listenfunktionen sind nur wenig hilfreich und selbst das Arbeiten mit den Browsertabs funktioniert bei Google Maps nicht immer.

google maps dock suchergebnisse

Jetzt bringt man eine Lösung in Form einer Button-Reihe am unteren Rand, die als temporäre Ablage für gefundene Orte genutzt werden kann. Dabei handelt es sich um einen Testlauf, der bei einzelnen Nutzern etwas anders aussehen kann und auch verschieden umgesetzt ist. Die Hauptaufgabe ist es, gefundene Orte dort abzulegen und schneller zwischen diesen wechseln zu können. Man könnte es als Google Maps-interne Tableiste bezeichnen.

Obiger Screenshot zeigt die bisherige Nutzung dieser Position, nämlich zum schnellen Wechsel zwischen Suchergebnissen. Die folgende Animation zeigt, wie der neue Testlauf mit der Tableiste umgesetzt ist.




google maps dock to bottom

Die Umsetzung der Funktion unterscheidet sich derzeit noch: Bei manchen wird jeder aufgerufene Ort direkt in die Leiste verfrachtet und andere müssen dazu erst den in der Animation sichtbaren Button „Dock to Bottom“ drücken. Ich denke, dass die Button-Version die bessere Wahl ist und dafür sorgt, dass dort wirklich nur die Orte temporär gespeichert werden, die man wirklich benötigt. Und natürlich ist auch diese Leiste wieder ein Bereich, der die Kartenansicht erneut überlagert und somit verkleinert.

Der Testlauf ist noch nicht bei allen Nutzern zu sehen, ich habe es beispielsweise nicht, und dürfte bis zum möglichen finalen Rollout wohl noch angepasst werden. Spannend wird es, wenn sich das mit anderen Geräten synchronisieren lässt oder direkt aus dieser Ablage heraus eine Liste erstellen lässt. Ich denke, dass dieses neue Element – sofern es denn kommt – in Zukunft noch eine größere Rolle spielen wird.

» Google Chrome: Einkaufswagen auf der Neuer Tab-Seite – neue Funktion für Onlineshopper kommt (Screenshot)

» Google Jahresrückblick: 21 Trends, die die deutschen Google-Nutzer im Jahr 2021 beschäftigt haben

[XDA Developer]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket