Wear OS: Samsung hat Googles Smartwatch-Neustart ausgebremst – Partner waren nicht informiert (Bericht)

wear 

Google hat dem Smartwatch-Betriebssystem Wear OS in diesem Jahr den großen Neustart spendieren wollen, mit dem die Plattform endlich vorankommen und viele neue Nutzer für sich begeistern soll. Einige Monate später kann man sagen, dass das wenig bis gar nicht funktioniert hat und man die Plattform aus heutiger Sicht eher geschwächt hat. Wie nun bekannt wurde, liegt das an einer sehr exklusiven Partnerschaft mit Samsung.


wear os wetter neu

2021 hätte das große Jahr von Wear OS werden können, denn schon im Frühjahr wurde über den Neustart der Smartwatch-Plattform spekuliert und man konnte das Gefühl bekommen, dass nur noch eine winzige Ankündigung bis zum Auslösen des nächsten großen Hypes gefehlt hätte. Doch dazu kam es nicht. Statt einem schicken neuen Betriebssystem, vielen neuen Funktionen, der Ausbesserung der bekannten Schwächen und gar einer Pixel Watch gab es lange Zeit erst einmal gar nichts.

Es wurden nur wenige Informationen veröffentlicht, das neue Betriebssystem selbst nach der Ankündigung gefühlt unter Verschluss gehalten und auch das Fehlen einer Pixel Watch sollte sich schnell wieder abzeichnen. Die Ankündigung drehte sich damals vor allem darum, dass man Samsung als großen neuen Partner gewinnen konnte, von dem sich dann viele neue Informationen erhofft hatten. Dann kam die Ankündigung der Samsung Galaxy Watch 4 und der Hardware-Hersteller dachte gar nicht daran, neue Infos zu Wear OS zu veröffentlichen. Stattdessen konzentrierte man sich rein auf das Gerät und es wurde nie ganz klar, ob wir nun das reine Wear OS 3 oder eine angepasste Samsung-Oberfläche sehen.

Als der Hype-Train längst abgefahren war, stellte sich dann auch noch heraus, dass einige neue oder stark überarbeitete Google-Apps nur unter Wear OS 3 auf der Galaxy Watch 4 nutzbar sein können. Alle anderen Hersteller konnten keine Details liefern, ob und wann mit einem Update auf das neue Betriebssystem zu rechnen ist. Und wie nun bekannt wurde, tappten diese offenbar genauso im Dunkeln wie die Nutzer.




samsung galaxy watch 4

Google hat Partner nicht informiert
Damals dachten wir, dass die großen Partner wie Fossil, Mobvoi und einige andere Hersteller keine Informationen veröffentlichen wollten oder durften. Heute wissen / denken wir, dass sie gar keine hatten. Laut einem Bericht hat sich Google für den Neustart von Wear OS exklusiv an Samsung gebunden und die wichtigen langjährigen Partner nicht einmal darüber informiert. Sie wurden nicht in die Entwicklung eingebunden und haben nicht einmal erfahren, dass es ein Update geben wird. Dies sollen sie wohl zum selben Zeitpunkt wie alle Nutzer auf der Google I/O erfahren haben.

Samsung dürfte Google wohl ziemlich unter Druck gesetzt haben, um eine überraschend lange Exklusivität zu erhalten. Die Rede ist von sechs Monaten, in denen nur die Galaxy Watch 4 das neue Wear OS 3 erhält und dadurch selbst die Pixel Watch unmöglich geworden ist. Ob es sich auszahlt, den vermeintlich wichtigsten Hersteller an Bord zu holen und dafür alle anderen zu verprellen, wird man sich vorher hoffentlich gut überlegt haben.

Bleibt abzuwarten, ob dann 2022 wirklich DAS große Jahr des Wear OS-Neustarts und sich aus den Pixel Watch-Gerüchten im fünften Jahr in Folge endlich etwas ergibt…

» Google Play Store auf dem iPhone: Würde Google den eigenen App Store auf Apples Plattform bringen?

» Windows 11: Endlich Android-Apps auf dem Desktop – so könnt ihr den Google Play Store installieren (Video)

[AndroidCentral]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Wear OS: Samsung hat Googles Smartwatch-Neustart ausgebremst – Partner waren nicht informiert (Bericht)"

  • Die neue Galaxy Watch 4 soll mit dem Akku gerade mal über den Tag kommen. Also nicht besser als die alten Android Wear Uhren.
    War der ganze Hype also umsonst …..

    • Die Uhr hält bei mir durchschnittlich 40 Stunden aus, mit Sleep Tracking und allem drum und dran. Ich weiß halt wirklich nicht warum Leute sich darüber so sehr beschweren, höchstwahrscheinlich nur zum Meckern.

  • Die Watch 4 hält bei mir bei normaler Benutzung knapp 3 Tage, wüsste nicht was daran schlecht sein soll. Aber erstmal blöd daherreden. Samsung verspricht 40 Stunden nicht mehr und nicht weniger, wem das nicht passt sollte bei anderen Uhren schauen und gut ist’s.

  • Bitte verfasst eure Beiträge doch mal in einer grammatikalisch akzeptablen Verfassung. Genitiv ins Wasser Dativ, ne…

Kommentare sind geschlossen.