Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Googles neue Smartphones im Teardown – Innenleben und Reparierbarkeit (Videos)

pixel 

Googles Ingenieure dürften sehr viel Arbeit in die neuen Pixel 6-Smartphones gesteckt haben, die seit einigen Tagen auf dem Markt sind und wie üblich auf Herz und Nieren überprüft werden. Nun gibt es den ersten Teardown, der uns das Innenleben der Smartphones zeigt und gleichzeitig einen Repairability Score vergibt. Dieser liegt Mittelfeld und ist weder besonders gut noch wirklich schlecht.


pixel 6 teardown

Die Pixel-Smartphones haben alle ihre Geheimnisse längst Preis gegeben und Google hat uns sogar schon 113 Gründe für den Pixel-Kauf mit auf den Weg gegeben, also geht es nun an die letzte Disziplin: Wie sieht es unter der Haube aus? Die Zerleger von PBK haben nun sowohl das Pixel 6 als auch das Pixel 6 Pro in die Hände bekommen und direkt den Schraubendreher gezückt. Obwohl dieser bei den modernen Smartphones zumindest am Anfang bekanntlich nicht viel nutzt.

Um die Smartphones zu öffnen, muss zuerst der SIM-Slot entfernt werden und anschließend benötigt man etwas heiße Luft, um die Verklebung zu lösen. Doch direkt nach dem Abheben des Displays müsst ihr achtsam sein, denn dieses ist mit einem sehr kurzen Kabel mit dem Gerät verbunden. Also Display abheben, Kabel trennen und dann kann es weitergehen. Dann fällt auf, dass der Fingerabdruckleser direkt mit dem Display verbunden ist – logisch, liegt ja auch unter dem Display – soll sich aber wohl schwerer als unbedingt notwendig entfernen lassen.

Anschließend darf der Schraubendreher herausgeholt werden, es lassen sich neun Torx-Schrauben lösen und können die einzelnen Komponenten nacheinander abgebaut werden. Als Herausforderung erweist sich wohl die Ladebuchse, die direkt mit dem Mainboard verbunden ist und sich damit nur schwer lösen bzw. wieder verbinden lässt. Schaut euch die folgenden beiden Videos an.




Das Pixel 6 erhält einen Reparierbarkeits-Wert von 6 Punkten (von 10) und liegt damit im guten Mittelfeld moderner Smartphones. Es könnte einfacher sein, ist aber auch nicht gänzlich unmöglich. Entscheidet ihr euch für das Pixel 6 Pro, dann sinkt der Score um einen halben Punkt und kommt nur noch auf 5,5. Damit liegt man gleichauf mit dem Samsung Galaxy S21 Ultra – und bekanntlich besteht die aktuelle Pixel-Generation zu großen Teilen aus Samsung-Komponenten.

» Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Google bestätigt flackerndes Display – will das Problem in Kürze per Software lösen

» Pixel 3 & Pixel 3 XL: Google kündigt das letzte große Android-Update für die 2018er-Smartphones an


Pixel 6 Aktion: Jetzt die Gratis Bose-Kopfhörer sichern – Vorbesteller müssen Geschenk beantragen; so gehts


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket