Pixel 6: Der Fingerabdrucksensor macht Probleme – langsame Reaktion & Entsperrung durch Fremde (Video)

pixel 

Die neuen Pixel 6-Smartphones stießen vom ersten Tag an auf sehr großes Interesse und konnten ungesehen viele Nutzer begeistern. Doch jede Medaille hat zwei Seiten und so werden in diesen Tagen einige Unzulänglichkeiten bekannt, die man den Geräten eher nicht zugetraut hätte. Neben der schwachen Akkuleistung steht nun der Fingerabdrucksensor im Fokus, der bei einigen nur langsam oder in wenigen Fällen sehr unzuverlässig funktioniert. UPDATE: Google äußert sich.


pixel 6 real tone

Google setzt bei den Pixel 6-Smartphones erstmals auf einen Fingerabdrucksensor unter dem Display, sodass der Finger direkt auf den Bildschirm gelegt wird. Das ist zwar keine große Innovation mehr, aber dennoch im Smartphone eine recht junge und anfällige Technologie. Es scheint so zu sein, dass die Nutzer der Pixel 6-Smartphones mit einigen Problemen zu kämpfen haben, die die Zuverlässigkeit dieses Sensors betreffen.

Sensor reagiert sehr langsam
Ein recht weit verbreitetes Problem scheint die Trägheit des gesamten Ablaufs zu sein. In vielen Fällen muss man den Finger vergleichsweise lange auf dem Display lassen, bevor der Abdruck erkannt und das Smartphone entsperrt wird. Während man bei anderen Pixel-Smartphones nur schnell drüberfahren musste, sieht das beim Pixel 6 in vielen Fällen wohl anders aus. Eine Zeitspanne wird von den Nutzer nicht angegeben, aber bei einer so häufig genutzten Funktion kommt einem jede Zehntelsekunde dann eben wie eine Ewigkeit vor – nachvollziehbar.

Nun könnte man meinen, dass Google auf Sicherheit setzt und den Abdruck sehr genau auswerten lässt. Aber auch das scheint nicht der Fall zu sein, denn wenige andere Nutzer berichten davon, dass sich das Smartphone auch von anderen Personen mit ihren Fingerabdrücken entsperren lässt, was die ganze Sache natürlich ad absurdum führt und eine große Sicherheitslücke ist. Betroffen sind übrigens, von beiden Problemen, sowohl Nutzer mit als auch ohne Display-Schutzfolie.




Zum Beweis hat ein Nutzer das obige Video veröffentlicht. Es ist eindeutig zu sehen, dass auf dem Smartphone nur ein Fingerabdruck eingelesen wurde. Dennoch kann sowohl der Nutzer selbst als auch seine Frau das Gerät entsperren. Und dabei muss die Dame keine zehn Versuche durchführen, sondern kann das Gerät in gewohnter Geschwindigkeit entsperren. Es scheint offensichtlich, dass der Sensor ein Zuverlässigkeitsproblem hat.

Glaubt man Statistiken, dann liegt die Wahrscheinlichkeit dafür, dass zwei Menschen den gleichen Fingerabdruck haben, bei 1 zu 64 Billionen. Man kann es nicht vollständig ausschließen, aber dass es ausgerechnet die Ehefrau sein soll und sich noch mindestens zwei weitere Nutzer mit dem gleichen Problem gemeldet haben, ist dann schon im Bereich des absolut unwahrscheinlichen. Dazu kommt, dass viele Menschen das vermutlich gar nicht probieren und somit nicht wissen. Vergleichbar mit einem Schloss, bei dem man auch nicht viele andere Schlüssel testet, ob sie nicht doch passen.

UPDATE:

Google erklärt, dass die Geschwindigkeit kein Problem, sondern ein Feature ist – der Klassiker. Man will damit die Sicherheit erhöhen, was allerdings durch das zweite beschriebene Problem in diesem Artikel schon wieder angezweifelt werden darf.

» Pixel 6: Neue Probleme mit dem Fingerabdrucksensor – lässt sich nach Akku-Entladung nicht mehr nutzen

» Smart Home: Google bringt neue Features auf Nest Hub Smart Displays – Schlaftracking & Gratis Auswertung


Android 12L: Googles neues Betriebssystem für große Displays kommt – wird Android erneut aufgesplittet?

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 18 Kommentare zum Thema "Pixel 6: Der Fingerabdrucksensor macht Probleme – langsame Reaktion & Entsperrung durch Fremde (Video)"

  • Was für ein peinlicher Start für Google. So kann man nicht im High End Segment mitschischen! Da wurde wohl unzureichend getest und übereilt ausgeliefert.

  • Hallo zusammen,

    Leute lasst euch nicht hinters Licht führen.

    Ich habe eben beim Anlegen meines rechten Mittelfingers einfach noch meinen linken Mittelfinger mit drauf gehalten. Die ersten Schritte mit dem rechten Mittelfinger, Rand und Spitze mit dem linken Mittelfinger.

    Nun kann ich mit beiden Fingern entsperren, wie im Video.

    Im Video ist auch zu sehen das eine Person den Rand von Finger nimmt und die andere den Finger flach auflegt.

    Solche Videos werden doch nur erstellt um etwas absichtlich schlecht dastehen zu lassen.

    • Warum? Warum sollte man Google absichtlich schlecht darstellen? Machen sie doch schon selbst. Frei nach dem Motto „How to kill someone with no life“.

  • Warum?? Weil jeder Fanboy seinen angeblichen Erzfeind schlecht machen will/muss.
    Oder warum werden bei Apple ständig irgendwelche “Gates” gebildet?

  • Das mit der Reaktionszeit des Sensors kann ich (Pixel 6) bestätigten. Geht etwa 2 Sekunden (getimet), dann hat man “erkannt” oder “nicht erkannt”. Hab die Finger mehrfach gescannt, macht leider keinen Unterschied. Von 10 Fällen muss ich 5 mit Pin lösen. Überleg mir den Fingerabruck gleich ganz abzuschalten, Pin dürfte schneller sein…

    Das Akkuproblem habe ich nicht – der hat mir in der üblichen Nutzung (wenig DOT) jetzt knapp eine Woche durchgehalten bis ich wieder laden musste; allerdings wird das Gerät bei der kleinsten Last, bsp. durch die Einstellungen hangeln um WLAN einzuschalten (weil das einfache Dropdown und “Tippen auf das WLAN-Symbol” nicht mehr geht), SEHR warm; muss die CPU wirklich mal “ran”, wird das Ding gerade zu heiss. …damit wär erwiesen: Tensor hat viel mit Exynos gemeinsam…

    • In den meisten Fällen haben die Leute ihre Finger einfach nicht richtig angelernt.

      Man muss bitte einfach lesen was genau man machen soll, es steht ja da.

    • @Pixel 6 Pro
      …ich hab langjährige Erfahrung mit Inscreen-Fingerprint-Sensors.
      Glaub mir, ich hab die Finger richtig angelernt.

      Den Zeigefinger übrigens auf 5 verschiedene Arten (versch. Druck, versch. Winkel etc, sogar beim Anlernen das Phone um 180° gedreht); der wird noch immer nicht erkannt.
      Und bevor du jetzt schreibst “dann reinige hald mal das Display” – daran liegts auch nicht.
      Und bevor du sagst “hol dir nen Screenprotector von Qualität, und keinen Billigen” – hab ich überhaupt keinen drauf.
      Etc.
      Usw.

      Glaub mir – der Sensor ist Müll.

  • Ich weiß nicht ob ich aus dem Nutzungsmuster herausfalle, aber ich denke das teilweise an JEDES neues Smartphone mit utopischen Erwartungen herangegangen wird. Beispiel Akkulaufzeit: Ich habe mit dem Pixel 6 nach über 5 Stunden Display On-time, Nutzung von Wireless Android Auto, Spotify etc. Noch 59 Prozent Akku. Kein Energiesparmodus und alles an Konnektivität aktiviert. Da stellt sich mir die Frage was andere Nutzer veranstalten und ob hier nicht plötzlich neue physikalische Grenzen herbei gewünscht werden. Aus meiner Sicht gibt es an der Akkulaufzeit nichts auszusetzen. ( Rein subjektiv). Der Fingerabdruckscanner geht auch in Ordnung, ist auch nicht besser als oder schlechter als an meinem Dienst S20 oder meinem vorherigen OnePlus 8. Generell sind halt In-Display Scanner noch nicht das Gelbe vom Ei. (Und den von S21 fand ich auch nicht beutend besser) wenn man hier smarte Features wie Trageerkennung und vertrauenswürdige Geräte clever nutzt aber absolut zu verschmerzen. In meinen Augen wird hier schon wieder ein gutes Gerät für Clickbait gebasht. Bin absolut zufrieden, auch wenn das Handy nicht noch nicht perfekt ist. Aber hey, es ist direkt von Google also ist die Software sowieso das Highlight und da wird sicherlich noch einiges passieren.

  • Noch solch ein Fail von Google ,andere können den Fingerabdruck überlisten.

    So etwas würde es bei Apple nie geben ,das andere (dritte fremde Personen )mittels Face ID ,auf das Gerät zugreifen können hahaaa 🤣

  • Ja mal wieder Hate für Aufmerksamkeit. Hab mit meiner Freundin gerade die Einrichtung gemacht (immer abwechselnd) können jetzt beide entsperren. Sonst keine Chance.

    Anstatt zu hinterfragen, beteiligt sich GWB noch ….

    • Nur warum hat Google mit Absicht keine Gesichtserkennung mit hinzugenommen beim Pixel 6 ,als zusätzliche Sicherheit ?
      Das darf man schon hinterfragen und nun wo man den Fingerprint hintergehen kann,müssen sie sich das wohl auch gefallen lassen.
      Bei anderen Herstellern wäre das ein Skandal ,wenn es so etwas geben würde,gerade bei Apple.mit ihrer sehr sichern Face ID Methode .🥰

  • Ebenso wo nun raus gekommen ist,das man das Akku mit 30 Watt laden kann und unterstützt wird laut Google ,nein es sind nur knapp 22 Watt.

    Warum könnt ihr Fanboys ,euch das nicht mal einfach eingestehen,das Google wieder nur etwas versprochen hat ,es aber nicht im geringsten umsetzen konnte. 🤣

    • Nachdenken bevor man lügen verbreitet.

      Das Video ist offensichtlich fake.
      Kann man auch ganz einfach nachstellen, auch an anderen Handys…

  • Wahrscheinlich hat aber niemand überprüft, ob smartlock eingeschaltet ist. Dann wird der Fingerabdruck trotzdem angezeigt, wenn zum Beispiel Standort gegeben ist, und jeder kann “entsperren”.

  • Das Video wird zu 99 % Fake sein. Alleine wie er sein Daumen auflegt.

    Habs gerade ausprobiert.
    Wenn ich beim Einrichten des Daumens den Zeigefinger benutze, kann ich das Gerät mit beiden Fingern entsperren.

  • Das solch Fingerabdruck unsicher ist,ist ja schon seit eh und je bekannt.

    Google täte gut daran, eine sichere Methode zu wählen,wie den 3D Gesichtsscan ,

    Sollte dich für solch einen riesigen Techikgiganten kein Problem sein.

    • Seh ich auch so, da hätte man jetzt was mit dem Soli-Chip machen können.
      Aber den hat Google ja wieder entfernt, weil kein Entwickler sich mit den Bedingungen für die Einsicht des Soli-Frameworks einverstanden erklärte.

Kommentare sind geschlossen.