Pixel Launcher: Das neue Smartspace-Widget soll ‘auf einen Blick’ ersetzen & bietet smarte Aktionen (Galerie)

android 

Nutzern des Pixel Launcher ist das Widget mit der vielleicht etwas irreführenden Bezeichnung “auf einen Blick” wohlbekannt, denn es befindet sich am oberen Rand des ersten Homescreens. Kürzlich wurde bekannt, dass dieses Widget stark ausgebaut werden soll und nun erhalten wir einen noch genaueren Blick auf die nächste Generation. Diese erhält mit “Smartspace” auch gleich eine neue Bezeichnung, die diesen Namen tatsächlich verdient hat.


android 12 pixel 6 at a glance 2

Das ‘at a glance’-Widget ist seit mehreren Jahren Bestandteil des Pixel Launcher und hat unter den Nutzern sicherlich nicht nur Freunde. Der Funktionsumfang bzw. der Umfang der unterstützten Informationen ist in den letzten Jahren nur sehr langsam gewachsen und auch die Möglichkeiten des Widgets sind stark begrenzt. Das wird sich in Kürze ändern, denn schon mit dem Start von Android 12 auf dem Pixel 6 wollte man den “Smartspace” einführen, der unter neuer Bezeichnung die Rolle dieses Widgets übernimmt.

Wir haben euch die neue Version schon vor einigen Tagen mit einigen Bildern vorgestellt und nun gibt es weitere Informationen: Der Smartspace verfolgt das Ziel, den Nutzern stets die Informationen und Interaktionsmöglichkeiten zu geben, die sie auf Grundlage des aktuellen Kontexts benötigen. Das kann ein Zeitpunkt sein, eine zuvor eingestellte Information (etwa Termine) oder auch auf dem Standort des Nutzers basieren. Die Auswahl der dargestellten Informationen variiert natürlich stark nach Nutzung der einzelnen Dienste.

Grundsätzlich scheint sich das Widget in zwei Teile zu teilen, wobei die linke Seite eher dem klassischen ‘at a glance’ entspricht und die rechte die dazu passenden Interaktionsmöglichkeiten liefert. Schaut euch dazu einfach einmal die folgenden Bilder an, die einige Beispiele für den Inhalt dieses Widgets zeigen. In den allermeisten Fällen gehören die linke und die rechte Seite zusammen.







android 12 smartspace shopping

Auf obigem letzten Screenshot seht ihr, dass sich zwein Bereiche des Smart Space miteinander kombinieren lassen. Das tun sie vermutlich automatisch, denn am Beispiel des Supermarkts lässt sich sehr gut feststellen, dass eine einzelne Information nicht immer ausreicht. Und so wird dem Nutzer sowohl die Einkaufsliste als auch die Verknüpfung zur Kundenkarte präsentiert. Würde man sich dann noch eine Erinnerung für den Supermarkt anlegen, käme das Widget wohl ins Schwitzen.

Es zeigt sich, dass das Konzept noch sehr viel potenzial hat und sicherlich als Mini-Version von Google Now beschrieben werden kann, dem viele Nutzer bis heute hinterhertrauern – und das zurecht. Wenn das zuverlässig funktioniert, könnte es sogar die bessere Lösung sein und den smarten Helferlein auf dem Telefon eine ganz neue Bedeutung geben. Der Umfang der unterstützen Quellen und Informationen wird im Laufe der Zeit sicherlich weiter zunehmen.

Bisher hat sich das neue Widget noch bei keinem Nutzer gezeigt, außer bei den Teardowns, der Rollout könnte aber in wenigen Tagen mit einem erwarteten Pixel Feature Drop beginnen.

» Pixel 5 & Pixel 6: Google hat den Tensor-Chip in letzter Sekunde zurückgezogen – oder etwa nicht? (Bericht)

» Pixel Fold: Google begräbt die Pläne für das faltbare Smartphone – schlechte Chancen und keine Zukunft?


Black Friday: Alle Aktionen rund um die Google-Produkte im Überblick – (Google Store, Stadia, Amazon & Fotos)

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket