Android Auto: Die Google Maps Navigation lässt sich nun anpassen; Fahrsitzposition & Ausrichtung festlegen

android 

Googles Infotainment-Plattform Android Auto wird rund um die Welt in Millionen Fahrzeugen genutzt, die grundsätzlich die gleiche Oberfläche verwenden. Nun wird ein Update ausgerollt, mit dem sich die Darstellung erstmals in einem wichtigen Punkt anpassen lässt: Nämlich die Ausrichtung anhand der Position des Fahrersitzes. Wie Screenshots zeigen, kann das auch hierzulande sehr praktisch sein.


android auto wireless

In den meisten Ländern dieser Welt wird auf der rechten Straßenseite gefahren und das Lenkrad bzw. der Fahrer befinden sich auf der linken Seite. Bekanntlich ist das aber nicht in allen Ländern so, sodass gerade die UK-nahen Länder eine möglicherweise semi-optimale Oberfläche von Android Auto, Google Maps und anderen Apps nutzen mussten. Das kürzlich angekündigte Update zur Verschiebung dieser Position wird nun für die ersten Nutzer ausgerollt.

Android Auto überschreitet die Version 7.x und bringt in den Einstellungen eine neue Option mit, mit der sich die “Fahrersitzposition” festlegen lässt. Ihr habt die Wahl zwischen Links, Rechts und der Standard-Einstellung. Standard bedeutet, dass das Signal zur Nutzung der Richtung vom Auto kommt. Die Oberfläche bietet diese Möglichkeit schon seit langer Zeit, aber erst jetzt lässt sich das bei möglicherweise falsch eingestellten Werten im Fahrzeug auch selbst festlegen.

Ändert ihr diese Option, zeigt sich das derzeit nur in Google Maps sowie in der Hauptnavigation von Android Auto am unteren Rand. Die Navigationsanweisungen wandern dann von linken auf die rechte Seite – oder andersherum. Ziel ist es natürlich, dass der Fahrer einen möglichst guten Blick auf diese Anweisungen hat. Aber das kann auch von vielen weiteren Faktoren wie der Größe und Position des Displays und natürlich auch des Fahrers und dessen Sitzposition abhängen.




Fahrerposition Links:

android auto google maps links

Fahrerposition Rechts:

android auto google maps rechts

Der Unterschied wird sofort deutlich. Die Navigationsanweisungen wandern und auch die Buttons für die Hauptnavigation von Android Auto wechseln die Seite. Manch ein Nutzer wird vielleicht genau das innerhalb von Google Maps sehr praktisch finden. Ich persönlich schaue lieber auf die Karte als auf die Anweisungen, die ohnehin vorgelesen werden. Mit der veränderten Position der Android Auto-Navigation muss man dann leider leben.

Das Update soll mit Version 7.x ausgerollt werden, bei mir kam es bisher aber noch nicht an. Möglicherweise eine serverseitige Freischaltung.

P.S. Interessant, dass man von “Fahrersitzposition” und nicht von “Lenkradposition” spricht. Vielleicht schon eine langfristige Vorbereitung für die autonomen Fahrzeuge 😉

» Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Google wird die Smartphones drei Jahre mit Android-Updates versorgen – bis Android 15

» Pixel Pass: Google startet neues Abo-Paket für die Pixel-Smartphones – als Abo getarnte Ratenzahlung (US-only)

» WhatsApp: Wer hat mich blockiert? So könnt ihr schnell & (fast) zuverlässig herausfinden, ob ihr blockiert wurdet

[Smartdroid]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket