Windows 11: Android-Apps auf dem Desktop verzögern sich offenbar um mehrere Monate – Reise beginnt erst

microsoft 

Microsoft hat im Juni das neue Windows 11 vorgestellt, das man offenbar als so großes Update betrachtet, dass man dem ewigen Windows 10 eine neue Versionsnummer spendiert. Zu den neuen wichtigen Features gehört die Unterstützung von Android-Apps, die sich nativ auf dem Desktop ausführen lassen. Das hat schon im Vorfeld für sehr großes Interesse gesorgt, doch nun verschiebt sich das Ganze auf einen unbekannten Zeitpunkt.


windows 11 logo

Heute gilt zwar nicht mehr die Regel, dass ein neues Produkt zum Zeitpunkt der Auslieferung fertig sein sollte, aber dennoch sollten vor allem groß angekündigte Kernfunktionen beim Release vorhanden sein. Dem ist aber auch bei Windows 11 nicht so, wie Microsoft nun durch die Blume mitteilen musste: Windows 11 soll am 11. Oktober erscheinen, also in gut sechs Wochen, wird aber die Unterstützung von Android-Apps vermissen lassen.

Wir freuen uns darauf, unsere Reise fortzusetzen, um Android-Apps durch unsere Zusammenarbeit mit Amazon und Intel auf Windows 11 und den Microsoft Store zu bringen; dies wird in den nächsten Monaten mit einer Preview für Windows Insider beginnen.

Das ist sehr positiv formuliert, dürfte in Wahrheit aber wohl eine Verzögerung bis weit in das nächste Jahr hinein bedeuten. Man befindet sich gerade erst auf der Reise – ist also noch mitten in der Entwicklung. Erst in einigen Monaten soll die Vorschau für Windows Insider kommen und bis es dann für alle Nutzer freigeschaltet wird, vergehen einige Monate. Gehen wir einfach mal davon aus, dass bis zum Start dieser Funktion bereits Android 13 verfügbar ist.

Einen Grund hat Microsoft nicht genannt, aber vorsorglich schreibt man schon einmal die Namen der Partner Amazon und Intel herein, denen man die Verzögerung dann in die Schuhe schieben kann 😉

» Android 12: Samsung kündigt erste Android 12 Beta und das neue OneUI 4 für Galaxy S21-Smartphones an

» Android 12: Diese 71 (!) Xiaomi-Smartphones sollen das Update auf Googles neues Betriebssystem erhalten

[WinFuture]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket