Google Chrome 93 ist da: Neue Elemente für die Neuer Tab-Seite, Verbesserungen bei den Tabgruppen & mehr

chrome 

Der neue Google Chrome 93 ist da! Gut sechs Wochen nach dem Rollout von Chrome 92 kommt nun die nächste Version auf die Betriebssysteme Windows, Mac, Linux, iOS und Android. Chrome 93 hat zusätzliche Elemente für die Neuer Tab-Seite im Gepäck, die dort unter anderem Inhalte aus Google Drive anzeigen kann. Außerdem gibt es Verbesserungen für die Tabgruppen sowie ein neues Icon in der Adressleiste.


chrome logo swoosh

Verbesserungen bei den Tabgruppen
Wird eine Tabgruppe geschlossen, kann sie über das Menü der zuletzt geöffneten Tabs und Fenster sehr schnell wieder geöffnet werden. Allerdings kann das auch zu einer Wundertüte werden, wenn man nicht mehr genau weiß, welche Tabs in dieser Gruppe gewesen sind. Mit Chrome 93 wird ein Untermenü eingeführt, das alle darin enthaltenen einzelnen Tabs auflisten und auf Wunsch auch nur einzelne Tabs öffnen kann.

google chrome 93 info symbol

Neues Icon in der Adressleiste
Schon seit einigen Jahren ist in der Adressleiste neben der geladenen URL ein Schloss-Icon zu sehen, das auf die verschlüsselte Verbindung hinweist und vermeintliche Sicherheit garantiert. Von dieser Darstellung wird man sich in Chrome 93 verabschieden und setzt stattdessen auf einen angedeuteten Pfeil nach unten, der das bekannte Overlay mit weiteren Informationen zur Verbindung öffnet. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber die meisten Nutzer klicken sicherlich sowieso niemals darauf. Dass das Icon nun unscheinbarer als zuvor ist, macht das nicht besser.




google chrome 93 ntp google drive

Neue Element für die Neuer Tab-Seite
Gerade erst ist eine überarbeitete Neuer Tab-Seite für den Inkognito Modus aufgetaucht, da geht es schon im normalen Modus weiter: Nach vielen Jahren sollen nun auch in der Desktopversion neue Inhalte an diese Stelle kommen, so wie etwa die zuletzt geöffneten Dokumente in Google Drive. Auf obigem Screenshot könnt ihr sehen, dass sich diese Elemente direkt unter dem Suchfeld und den möglicherweise vorhandenen Verknüpfungen anzeigen lassen. Um das zu nutzen, könnt ihr eine Reihe von Flags ausprobieren:

Recipes (#ntp-recipe-tasks-module): Find recently-visited and related recipes when you open a new tab, so you can rediscover that delicious-looking marinara recipe, and others like it.

Shopping Cart (#ntp-chrome-cart-module): Don’t lose that deal — pick up on your shopping right where you left off. When you step away or browse on other sites, you can jump back into your open carts just by opening a new tab.

Docs (#ntp-drive-module): Cards on the New Tab Page can help you find your way back to recent documents you’ve opened in Google Drive. They can also help you find relevant docs recently edited by collaborators, so it’s easy to cross things off your to-do list.

Möglicherweise funktioniert das noch nicht bei allen Nutzern, sodass ihr eventuell auch die Beta-Version ausprobieren müsst.

» Google Chrome: So lassen sich einzelne Browserfenster benennen – für mehr Übersicht in der Taskleiste

» Google Chrome: Neue Startseite für den Inkognito Mode kommt & erklärt was der Modus kann und nicht kann

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket