Das neue Wear OS: Alle Infos zum Neustart – exklusive Google-Produkte, Upgrade für Smartwatches & mehr

wear 

Google hat vor wenigen Tagen den Schleier über dem neuen Smartwatch-Betriebssystem Wear OS gelüftet und einige Neuerungen vorgestellt, auf die sich die Nutzer freuen dürfen. Zwar gab es noch immer keine umfassende Präsentation der neuen Plattform, aber dafür sind viele Details rund um Wear OS und das Debüt-Gerät Samsung Galaxy Watch 4 bekannt geworden. Hier findet ihr alle wichtigen Informationen auf einem Blick.


wear logo

Mit der Vorstellung neuer oder stark überarbeiteter Betriebssysteme hat Google offenbar ein kleines Problem, denn nicht nur Fuchsia bleibt ein Mysterium, sondern auch Wear OS will man trotz mehrfacher Ankündigung einfach nicht in vollem Umfang zeigen und verteilt immer wieder nur kleine Informationshäppchen. Zwar sind in den vergangenen Wochen viele Details durchgesickert und wir haben euch einen größtmöglichen Überblick über das neue Wear OS gegeben, aber der große Anlauf fehlt noch.

Mit der Präsentation der Samsung Galaxy Watch 4 wurde in dieser Woche immerhin das erste Produkt vorgestellt, auf dem das neue Betriebssystem zum Einsatz kommen soll. Allerdings handelt es sich dabei nicht um DAS neue Wear OS, sondern in der Präsentation wurde mehrfach ausdrücklich die Bezeichnung “Wear OS powered by Samsung” verwendet. Dass Wear OS auf der Samsung-Smartwatch einen Tizen-Skin haben wird, war schon vorher bekannt, aber es ist auch gut möglich, dass das reine Wear OS ganz anders aussieht.

Ich gehe davon aus, dass das neue Wear OS einen mehrstufigen Launch-Plan verfolgt, bei dem nun der erste Absatz betreten wurde und der möglicherweise erst im Herbst oder gar im kommenden Frühjahr vollständig beschritten wird. Dafür spricht, dass man die Updates noch sehr lange Zeit zurückhalten wird – nämlich bis zur zweiten Hälfte des Jahres 2022.




wear os google maps

Neue Features nur für das neue Wear OS
Google hat direkt nach der Präsentation der Smartwatch fünf neue Features für Wear OS vorgestellt, wobei die beiden größten Neuerungen allerdings nicht auf älteren Geräten zu finden sein werden. Konkret geht es um eine ganz neue Google Maps-Oberfläche inklusive Kartenausschnitten sowie um die YouTube Music-App. Beide machen große Schritte und werden derzeit nur exklusiv auf der Samsung Galaxy Watch 4 angeboten. Einen Start für ältere Wear OS-Versionen hat man ausgeschlossen.

Und so dürfen sich Besitzer des jetzt-veralteten Betriebssystems nur auf sehr geringe Neuerungen freuen: Ein paar neue Tiles, eine leicht überarbeitete Google Pay-Oberfläche und eine leicht überarbeitete Google Messages-Oberfläche. Enttäuschend.

Wichtige Google-Dienste fehlen auf der Galaxy Watch 4
Samsung hat sich überzeugen lassen, auf Googles neue Smartwatch-Plattform Wear OS zu wecheln, kann nun aber zumindest zum Verkaufsstart nicht von deren Stärken profitieren: Wie Samsung auf Nachfrage bestätigt hat, werden sowohl Google Pay als auch der Google Assistant zum Start NICHT auf der Smartwatch zu finden sein. Google Pay soll wohl nachgeliefert werden, zum Assistant wollte man aber erst einmal kein Wort zu einem möglichen Zeitplan verlieren.

Das ist schon sehr merkwürdig und man muss sich fragen, welches der beiden Unternehmen daran Schuld ist. Wollte Samsung die eigenen Dienste zeitlich exklusiv anbieten oder sind Googles Produkte einfach noch nicht fertig? Wir werden es wohl nie erfahren.

» Wear OS auf Samsung Galaxy Watch 4: Kein Google Pay, kein Google Assistant & keine iOS-Anbindung zum Start

Diese Smartwatches erhalten das Upgrade
Google hat bestätigt, was die Gerüchteküche schon länger vermutete: Es wird kaum Upgrades auf das neue Wear OS geben. Gerade einmal vier Smartwatches von Mobvoi (Mobvoi TicWatch Pro 3 GPS, Mobvoi TicWatch Pro 3, Mobvoi TicWatch E3) werden ein Upgrade erhalten – irgendwann in der zweiten Hälfte 2022! Außerdem werden alle in der nächsten Zeit in den Verkauf gehenden Smartwatches von Mobvoi und Fossill das Upgrade erhalten, aber wohl ebenfalls nicht vor Q3 2022. Das ist sehr enttäuschend, denn wenn Google einen Jahresplan verfolgen sollte, käme dann schon die nächste Wear OS-Version auf den Markt.




pixel-6-pixel-watch

Kommt eine Google Pixel Watch?
Vorerst wird es das neue Wear OS nur auf der Samsung Galaxy Watch 4 geben und die anderen Hersteller können wohl nicht vor 2022 auf das neue Wear OS setzen. Was ist in der Zwischenzeit? Es ist weiterhin möglich, dass Google im Herbst doch noch eine Pixel Watch aus dem Ärmel schüttelt, von der allerdings selbst in den wildesten Spekulationen keine echten Details bekannt sind. Derzeit herrscht der Eindruck, dass es auch 2021 keine Pixel Watch geben wird – aber man weiß ja nie.

Allerdings hat Google schon vor zwei Monaten angekündigt, am Ende des Jahres neue Fitbit-Smartwatches mit Wear OS auf den Markt bringen zu wollen. Vielleicht will man erst einmal das schwächelnde Tochterunternehmen stützen und als einzige Alternative neben Samsung ins Rennen schicken, ehe im folgenden Jahr alle weiteren Hersteller Zugriff erhalten und dann auch der Weg für eine Pixel Watch als interner Konkurrent frei wäre.

Wir müssen uns weiterhin gedulden, bis Google mehr Details zu den Wear OS-Plänen bekannt gibt.

» Android 12: Pixel Launcher bekommt neue, blitzschnelle Suchfunktion & durchsucht weitere Bereiche (Video)

» Pixel 6 & Tensor: Große Hoffnungen und Pläne – ist der neue Google KI-Chip ‘das nächste große Ding’?


Pixel 5a: Googles neues Smartphone kommt mit bisher größtem Pixel-Akku – Vorstellung schon heute (Bericht)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Das neue Wear OS: Alle Infos zum Neustart – exklusive Google-Produkte, Upgrade für Smartwatches & mehr"

  • Mit den neuen Pixel, dem “eigenen Chip” und dem komplett Überarbeiteten Android Design wird von seiten Google noch was richtig großes auf uns zukommen.
    Samsung einer der größten Hersteller mit Google in Partnerschaft.
    Dann die Watch 4 mit Wear OS. Ich denke Google will Apple am 🍎 packen und um das zu schaffen werden sie diesmal alles geben.
    Ich denke nicht, das Google uns enttäuschen wird und sich erst einmal auf seine Smartphones konzentriert.
    Vermutlich gehört es auch zum Deal, dass Samsung erst einmal seine Watch veröffentlicht, bevor Google dann nach zieht.

Kommentare sind geschlossen.