YouTube Shorts: Google startet den eigenen TikTok-Klon weltweit & übernimmt TikTok-Monetarisierung simsim

youtube 

Google betreibt mit YouTube die mit Abstand populärste Videoplattform, hat es allerdings auch mit einigen Konkurrenten zu tun, die in ihren speziellen Bereichen ähnlich stark dominieren. Nach einer etwas längeren Testphase hat Google die Plattform YouTube Shorts in Deutschland gestartet und hat sich dabei ganz offensichtlich von TikTok inspirieren lassen. Interessanterweise bleibt alles in der Google Cloud.


youtube shorts logo

TikTok war lange Zeit als Hype verschrien, doch je länger eine solche Zeit dauert, desto mehr festigen sich solche Plattformen – anders als etwa der Ein-Wochen-Hype rund um Clubhouse zu Anfang des Jahres. Bisher wurde TikTok nicht unbedingt als YouTube-Konkurrent wahrgenommen, aber dennoch hat Google nun seit Herbst vergangenen Jahres getestete YouTube Shorts weltweit gestartet. Der Rollout erfolgt ab heute und soll bis zum 14. Juli, also am Mittwoch, abgeschlossen sein. Das gilt für 100 Länder, darunter Deutschland, Österreich und Schweiz.

Bei YouTube Shorts handelt es sich um keine neue Plattform, sondern einen tief integrierten neuen Bereich innerhalb der YouTube-App für Android und iOS. Dort finden sich Videos mit einer maximalen Länge von 60 Sekunden, die mit einigen Effekten versehen und nach eigenen Angaben vollkommen kostenlos mit Millionen von populären Songs unterlegt werden können. Weil mich das Thema TikTok persönlich überhaupt nicht interessiert und auch YouTube Shorts vermutlich an mir vorbeigehen wird, kann ich nicht viel mehr darüber schreiben oder gar erklären. Schaut euch das obige Video an, in dem YouTube Shorts ausführlich erklärt wird 🙂




simsim

UPDATE:
YouTube scheint vom TikTok-Modell überzeugt zu sein, denn neben dem Start von YouTube Shorts hat man nun die Übernahme der Plattform simsim bekannt gegeben, die vor allem im indischen Raum aktiv ist. Das erst 2019 gegründete Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, den direkten Kontakt zu den Nutzern zu suchen und den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen abzuwickeln. Es geht also darum, diese Formate weiter zu monetarisieren.

We started simsim with the mission of helping users across India shop online with ease, enabled through small sellers and brands showcasing and selling their products using the power of content by trusted influencers. Being a part of the YouTube and Google ecosystem furthers simsim in its mission. We cannot think of a better ecosystem in which to build simsim, in terms of technology, reach, creator networks and culture.

Vermutlich wird simsim ein Bestandteil von YouTube Shorts oder auch der normalen YouTube-Plattform, doch bislang hat sich Google nicht konkret dazu geäußert, ob die Plattform zukünftig international tätig sein soll.

» Google Cloud: Diese populären Plattformen setzen auf Googles Cloud-Dienste – Apple, TikTok & Co in Top 5

» Das Fuchsia Puzzle: Google verschenkt Puzzles an die Entwickler des neuen Betriebssystems – mit Botschaft


YouTuber aufgepasst: Viele ungelistete Videos werden nicht mehr erreichbar sein – so könnt ihr es verhindern

[heise]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "YouTube Shorts: Google startet den eigenen TikTok-Klon weltweit & übernimmt TikTok-Monetarisierung simsim"

  • Habe die Shorts schon ewig als Beta drin. Hat sich noch irgendwas geändert zur final Version?
    Find die eigentlich ganz nett wenn man mal langeweile hat, kann man sich durchscrollen. Das gute ist dass man großteils bessere Videos angezeigt wird wenn man oft auf YouTube ist da alles über den Algorithmus geht bekommt man dann passendere Videos angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.