Google Websuche: Breaking News als Fehlerquelle – Warnung vor unzuverlässigen Suchergebnissen kommt

google 

Die Google Websuche liefert im Allgemeinen sehr gute Ergebnisse und ist ungeschlagen darin, sinnvolle und mehr oder weniger zuverlässige Informationen auszuspielen – aber das ist nicht immer so leicht. Nun hat man verkündet, dass man die Nutzer in manchen Fällen davor warnen wird, wenn die Ergebnisse bei hochaktuellen Themen möglicherweise nicht zuverlässig sind. Es ist nicht die erste Warnung dieser Art.


google logo design

Die Google Websuche kann nur die Ergebnisse liefern, die im Web zur Verfügung stehen. Wenn es noch keine zuverlässigen Informationen (aus Sicht der Algorithmen) gibt, kann man den eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden. Schon seit dem vergangenen Jahr kann eine Warnung erscheinen, die vor „möglicherweise nicht guten Ergebnissen“ warnen kann und nun wird das Ganze ausgebaut. Ab sofort kann eine solche Warnung auch bei brandaktuellen Ereignissen dargestellt werden.

google websuche unzuverlässige ergebnisse

Die Warnung besagt, dass der Nutzer wohl nach einem aktuellen Ereignis gesucht hat, bei dem sich die Informationslage minütlich ändert, sodass keine gesicherten Informationen vorliegen könnten. Wie zuverlässig diese Warnung sein kann, wird sich im Laufe der Zeit zeigen, denn eigentlich wären ja alle „Breaking News“ solche Themen und es muss entschieden werden, wie lange ein Thema möglicherweise nicht auf zuverlässigen Fakten basiert. Vorerst wird das nur in US-english angezeigt, soll aber schon bald für weitere Sprachen angeboten werden.

» Google Websuche: Neues Overlay mit Informationen zum Suchergebnis wird für US-Nutzer ausgerollt

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket