Google One: Das Gratis-VPN wird weiter ausgebaut – einzelne Apps können das VPN umgehen (Teardown)

google 

Der Abo-Dienst Google One dürfte in den nächsten Wochen regen Zulauf erhalten und bietet vielen Nutzern neben dem Speicherplatz eine Reihe von Zusatzleistungen. US-Nutzern bietet man schon seit längerer Zeit ein Gratis-VPN, das derzeit allerdings nur über die Android-App verwendet werden kann. Bevor das Tool möglicherweise global ausgerollt wird, erweitert man den Funktionsumfang um eine Filterfunktion auf App-Basis.


google one google vpn

Google One bietet US-Abonnenten, die mindestens ein Paket von 2 Terabyte Speicherplatz abonniert haben, ein Gratis-VPN, das direkt über die Android-App aktiviert und konfiguriert werden kann. Nun wurden in der aktuellen Version der Android-App eine Reihe von Hinweisen auf ein praktisches Feature entdeckt, an dem derzeit geschraubt wird: Das VPN soll sich für einzelne Apps deaktivieren lassen, sodass diese die Standard-Datenverbindung verwenden.

google one vpn bypass

Um ein solches Feature für die Nutzer komfortabel anbieten zu können, wird die Android-App natürlich benötigt, die entsprechende Berechtigungen und tiefe Eingriffsmöglichkeiten besitzt. Kann natürlich sehr praktisch sein, wenn einige Apps Probleme mit einem VPN haben oder man dieses aus anderen Gründen nicht verwenden möchte. Es wird interessant sein, ob Google die eigenen Apps oder manches Framework (Tracking *hust*) auf diese Liste setzen wird.

UPDATE:
Das Feature ist ab sofort für alle Nutzer des VPN verfügbar.

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket