Google Fotos: Kostenloser unbegrenzter Speicherplatz wurde eingestellt – das ändert sich ab sofort (FAQ)

photos 

Alle Nutzer von Googles Fotoplattform Google Fotos müssen sich ab sofort von einem Angebot verabschieden, das seit Beginn der Plattform bestand und damals wie heute eines der wichtigsten Killer-Feature war: Der kostenlose unbegrenzte Speicherplatz. Seit dem 1. Juni hat Google dieses Angebot eingestellt und zieht ab sofort jedes Byte vom verfügbaren Kontingent ab – was für viele Nutzer mittelfristig eine große Umstellung bedeuten dürfte. Hier bekommt ihr alle Informationen sowie Antworten auf alle wichtigen Fragen.


google fotos logo

Google Fotos hat alle Nutzern seit dem Start der App mit kostenlosem unbegrenzten Speicherplatz verwöhnt, der erheblich zur Verbreitung und vielleicht auch aktiven Nutzung der Plattform beigetragen haben dürfte. Damals wie heute gab es gewisse Grenzwerte, die sich mit nur einer Einstellung einhalten ließen und somit tatsächlich den aus Nutzersicht unendlichen Datenspeicher wahr werden ließen. Doch damit ist es jetzt vorbei.

Die Änderungen in Kurzform
Im November 2020 hatte Google angekündigt, die Notbremse zu ziehen und den kostenlosen Speicherplatz vollständig einzustellen. Das bedeutet, dass ab dem heutigen 1. Juni jedes hochgeladene Byte vom zur Verfügung stehenden Kontingent abgezogen wird. Standardmäßig besitzt jedes Google-Konto 15 Gigabyte Speicherplatz, den sich Google Fotos, Google Drive und GMail teilen müssen. Dieser Speicherplatz wurde seit Jahren nicht angehoben und es ist gut möglich, dass auch gemütliche Nutzer einen großen Teil davon bereits belegen.

Doch während man bei Google Drive und GMail eine gute Übersicht hat und Daten-sparsam leben kann, ist das bei Bildern und Google Fotos nicht ganz so leicht. Insbesondere das Auto Backup sorgt dafür, dass der Speicher schneller als erwartet vollläuft und der Kauf von zusätzlichem Speicherplatz notwendig wird. Und damit ist Google Fotos dann in gewisser Weise kostenpflichtig.


Google Fotos: Alle Infos zum gesperrten Ordner für vertrauliche Medien & praktische GMail-Integration




Wie gravierend ist das Problem für Google?
Nach eigenen Angaben laden die Nutzer weltweit Tag für Tag 28 Milliarden Bilder zu Google Fotos hoch – und davon die allermeisten sicherlich in “Hoher Qualität”. Von diesen 28 Milliarden Bildern dürfte wiederum der Löwenanteil per Auto Backup hochgeladen werden, das sich vom praktischen Killer-Feature zu einem Problem für Google entwickelt hat und nun zum Problem für die Nutzer gemacht wird (siehe folgender Punkt). Man darf nicht vergessen, dass Google Fotos vollkommen kostenlos angeboten wird, sodass Google eines Tages den Stecker ziehen musste. Nicht nur, dass die Bilderflut niemals endet, sondern alles muss auch dauerhaft doppelt und dreifach auf den Servern rund um die Welt gespeichert werden, um Datenverlust auszuschließen.

Warum ist die Google Fotos-Änderung so problematisch?
Nun ändert Google Fotos die Bedingungen und wird jedes hochgeladene Bild vom Kontingent abziehen. Das ist problematisch, weil sehr viele Nutzer gar nichts von diesem automatischen Backup wissen bzw. es als so selbstverständlich hinnehmen, dass man sich darüber keine Gedanken macht. Lässt man nun aber weiterlaufen, wird der Speicher eines Tages volllaufen. Dann wird nicht nur kein Platz mehr für neue Medien sein, sondern auch die verbundenen Dienste Google Drive und GMail nehmen keine neuen Daten mehr entgegen. Sprich: Ihr könnt keine E-Mails mehr empfangen oder versenden.

Sicherungsmodi bleiben
Google Fotos bietet die drei Qualitätsstufen “Originalqualität”, “Hohe Qualität” sowie “Express”, wobei Letztes nur in wenigen Ländern zur Verfügung steht. Bisher verhielt es sich so, dass die Originalqualität vom verfügbaren Kontingent abgezogen wird, während die Standardeinstellung “Hohe Qualität” sowohl bei Fotos als auch Videos kostenlos war. Das heißt, diese Medien haben bisher keinen Speicherplatz verbraucht, der dem Nutzer in irgendeiner Form angerechnet wurde.

Was passt mit meinen gesicherten Bildern und Videos?
Alle Bilder und Videos, die vor dem 1. Juni in “Hoher Qualität” zu Google Fotos hochgeladen wurden, bleiben auch weiterhin Gratis. Erst alle nach diesem Datum hochgeladenen Medien werden vom Speicherplatz abgezogen. Wer Google Fotos also ab Heute nicht mehr zum Upload neuer Medien verwendet, für den ändert sich gar nichts. Um das zu erhalten, solltet ihr das automatische Backup deaktivieren.

Wie kann ich das automatische Backup verhindern?
Öffnet einfach die Google Fotos-Einstellungen und schaut euch unter dem Punkt “Backup & Sync” die Möglichkeiten an. Ihr könnt das gesamte Backup stoppen, einzelne Ordner ausschließen oder es auch diverse Einstellungen hinauszögern. Alle Informationen dazu findet ihr im folgenden Artikel:

» Google Fotos: So lässt sich Auto Backup anpassen oder deaktivieren




Was passiert, wenn der Speicherplatz vollläuft?
Habt ihr das Kontingent von 15 Gigabyte überschritten und keinen zusätzlichen Speicherplatz gekauft, wird es problematisch: Ihr könnt keine neuen Bilder mehr hochladen und nach einer gewissen Frist behält sich Google das Recht vor, einige eurer Daten zu löschen. Durch die Anbindung an Google Drive und GMail ergibt es sich außerdem, dass ihr keine E-Mails mehr empfangen und versenden könnt und auch Google Drive nur noch lesend verwenden könnt. Es hat also sehr große Auswirkungen.

Zusätzlichen Speicherplatz kaufen
Wer Google Fotos auch weiterhin verwenden möchte, kommt um den Kauf von zusätzlichem Speicherplatz nicht herum. Das könnt ihr sehr leicht bei Google One tun (hier eine Übersicht über die Kontingente). Google One bietet verschiedene Pakete und sowohl monatliche als auch jährliche Abos. Das bedeutet, dass ihr nicht einmalig Speicherplatz kaufen könnt, sondern diesen dauerhaft mieten müsst. Je nach Umfang der Nutzung kann das ein teures Vergnügen werden, denn mit dem beworbenen kleinsten Abo für 1,99 Euro im Monat kommt man bei reger Nutzer der Backup-Funktion nicht weit.

Wie kann ich Fotos löschen?
Wer sein Kontingent schonen möchte, ganz egal ob das Gratis-Kontingent oder den gekauften Speicherplatz, kann das mit einem neuen Tool tun. Dieses hilft euch dabei, nicht mehr benötigte Bilder zu löschen. Zu diesen zählt der Assistant unscharfe Bilder, sehr große Bilder und Videos aber auch Screenshots und in Zukunft sicherlich einige weitere Medien. Dort solltet ihr auf jeden Fall nach dem 1. Juni regelmäßig vorbeischauen, falls ihr weiterhin das Auto Backup aktiviert habt.

» Google Fotos: Neuer Assistent hilft beim Löschen von Fotos und Videos & Änderungen bei Hoher Qualität

Gilt das auch für die Pixel-Smartphones?
Google nimmt auch den Pixel-Smartphones ihre Privilegien und wird bei den kommenden Generationen keine Ausnahme machen. Das bedeutet, dass die Pixel-Smartphones, nach allem was bislang bekannt ist, weder zusätzlichen Speicherplatz noch ein Gratis One-Abo oder andere Vorteile erhalten werden. Gut möglich, dass man zeitlich begrenzte Angebote schaffen wird, das muss man aber jeweils rund um die Ankündigung neuer Geräte sehen und abwarten. Zumindest aus Google Fotos-Sicht gibt es wohl keinen Grund mehr für ein neues Pixel-Smartphone.

Kostenlosen unbegrenzten Speicherplatz weiterhin nutzen
Wer noch ein altes Pixel-Smartphone herumfliegen hat oder sich sehr günstig eines besorgen kann, sollte es in Ehren halten: Denn für die älteren Modelle gab es damals eine Reihe von Werbeversprechen, in denen kein Zeitlimit angegeben war und an die sich Google dementsprechend ein Smartphone-Leben lang halten muss. Besitzt ihr noch ein Pixel der ersten Generation, erhaltet ihr sogar weiterhin kostenlosen unbegrenzten Speicherplatz für Bilder in Originalqualität! Allerdings nur dann, wenn diese über das Pixel hochgeladen werden.

Alle Details zu diesen Pixel-Ausnahmen findet ihr ausführlich in diesem Artikel.




Das ändert sich bei Google Fotos

Ab dem 1. Juni 2021 werden Inhalte mit hoher Qualität und Express-Qualität auf den Speicherplatz in Ihrem Google-Konto angerechnet. Sobald Sie Ihr Speicherplatzlimit erreicht haben, können Sie entweder für zusätzlichen Speicherplatz ein Google One-Abo abschließen (wo verfügbar) oder Inhalte löschen, um den kostenlosen Speicherplatz in Google Fotos weiter nutzen zu können.

Wenn Ihr Konto Ihnen von Ihrem Arbeitgeber, einer Bildungseinrichtung, Ihrer Familie oder einer anderen Gruppe zur Verfügung gestellt wird, sind Sie möglicherweise ebenfalls von dieser Änderung betroffen. Wenn Sie Fragen zu Ihrem Speicherplatz haben, sprechen Sie mit dem Administrator Ihres Kontos.

Wichtig:

  • Fotos und Videos in hoher Qualität und Express-Qualität, die vor dem 1. Juni 2021 gesichert wurden, werden nicht auf den Speicherplatz in Ihrem Google-Konto angerechnet.
  • Fotos und Videos in Originalqualität werden auch weiterhin auf den Speicherplatz in Ihrem Google-Konto angerechnet. Weitere Informationen zu den Sicherungsoptionen für Fotos und Videos
  • Fotos, die in Originalqualität gesichert wurden und nach dem 1. Juni 2021 auf hohe Qualität komprimiert werden, werden auf Ihren Google-Kontospeicherplatz angerechnet.

Ob ihr Google Fotos auch in Zukunft nutzen wollt oder nicht, solltet ihr ziemlich bald entscheiden. Auch wenn die Änderung sehr negativ aufgenommen wurde, gibt es praktisch keine vergleichbaren Angebote, die einen solch unbegrenzten Speicherplatz wie Google Fotos bieten. Für diese Leistung müsst ihr also überall zahlen. Möchtet ihr Google Fotos weiterhin verwenden und zähneknirschend zahlen, dann nutzt noch vor dem 1. Juni die Möglichkeit, so viele Medien wie möglich in die Cloud zu schaufeln. Später ärgert man sich, dass man es nicht vorher getan hat 😉

» Google Drive: Unbegrenzter Dokument-Speicherplatz wurde eingestellt – das ändert sich ab Heute (FAQ)

» Google Fotos: Automatisches Backup wird zum Problem – so könnt ihr Auto Backup deaktivieren oder anpassen


Google Fotos: Alle Infos zum gesperrten Ordner für vertrauliche Medien & praktische GMail-Integration

[Google Support]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Kostenloser unbegrenzter Speicherplatz wurde eingestellt – das ändert sich ab sofort (FAQ)"

  • Was passiert denn, wenn ich von aktuell hoher Qualität nach der Umstellung auf Originalqualität wechsele? Bleibt es dann dabei, dass die bisherigen Fotos von vor der Umstellung nicht ins Kontinent zählen?

  • Ein wichtiger Punkt wurde vergessen: Was passiert, wenn ich nur meine alten Fotos in hoher Qualität dort belasse und keine neuen mehr hochlade? Nach 2 Jahren (falls ich mich nicht täusche) Inaktivität behält sich Google das Recht vor Daten zu löschen und damit können sie wahrscheinlich viel Speicherplatz frei schaufeln und so mancher wird blöd schauen, dass dann auch die alten Bilder weg sind.

  • Freibier für alle, aber nicht für immer. Werbung oder Geld verdienen hat sich Google gedacht und sich für Datenschutz entschieden. So ist jetzt die Realität, da es kein besseren oder günstigeres Produkt auf dem Markt gibt, bleibe ich weiter dabei.

Kommentare sind geschlossen.