Stadia: Die Spieleplattform kommt zu Google TV – mit merkwürdiger Google Assistant-Anbindung (Teardown)

google 

Auf Googles Spieleplattform Stadia stehen nicht nur viele neue Titel vor der Tür, sondern auch einige zusätzliche Funktionen. Ein Teardown der aktuellen Android-App hat einige Features ans Tageslicht gebracht, an denen die Bastler aktuell arbeiten und in Kürze ausgerollt werden könnten. Für Nutzer von Google TV gibt es sowohl eine gute als auch eine eher lästige Neuerung.


stadia logo

Die aktuelle Version der Stadia-App mit der Versionsnummer 3.12 enthält einige Anpassungen und neue Strings, die Details zu kommenden Features verraten. Wie üblich handelt es sich dabei um Entwicklungen, die möglicherweise auch vor einem Rollout vollständig geändert oder zurückgezogen werden können.

Ausgebautes Referal-Programm

stadia prämien

Stadia besitzt schon seit längerer Zeit ein Referal-Programm, bei dem sowohl der geworbene als auch der werbende Nutzer profitieren. Wer sich einladen lässt, erhält zwei statt nur einen Gratis-Monat und der werbende Nutzer erhält Guthaben für einen zusätzlichen kostenlosen Monat. Nun soll das weiter ausgebaut werden, wobei wohl die Anzahl der geworbenen Nutzer eine Rolle spielt. Wie viele Nutzer für welche Prämie geworben werden müssen, ist nicht bekannt. Aber die Prämien sind es:

Wer eine gewisse Anzahl Nutzer wirbt, erhält 50 Prozent Rabatt auf einen Stadia-Controller und wer eine noch höhere gewisse Anzahl wirbt, erhält ein zusätzliches Badge. Auf obigen Grafiken ist das bereits zu sehen, sodass es wohl recht schnell freigeschaltet werden könnte.




chromecast with google tv

Stadia für Google TV

Es gibt wieder Neues von Stadia auf Google TV: Nach langer Zeit soll die eigene Plattform endlich unterstützt werden, aber aus dem Teardown geht nun hervor, dass es zumindest beim Google Assistant eine Umstellung geben wird: Wer mit dem Chromecast Ultra spielt, kann den Google Assistant per Assistant-Button auf der Stadia-Fernbedienung öffnen. Spielt man hingegen auf einem Google TV-Dongle, lässt sich der Google Assistant NICHT per Controller starten. Stattdessen muss die Google TV-Fernbedienung in die Hand genommen und der Knopf dort gedrückt werden. Warum man das nicht einfach im Hintergrund miteinander koppelt, ist nicht bekannt.

Party Chat

Die Kommunikation der gleichzeitig zockenden Spieler untereinander ist ein wichtiger Bestandteil großer Plattformen und so langsam geht auch Stadia mit der Entwicklung des Party Chat in diese Richtung. Der Party Chat soll bald auch in Android Einzug halten und die Kommunikation mit anderen Spielern ermöglichen. Viel Neues gibt es leider nicht, aber einige zusätzliche oder angepasste Strings zeigen, dass etwas vorangeht. So soll es auch eine öffentliche Kommunikation unter dem Schlagwort “Game Chat” geben.

» Byebye Stadia: Googles Spiele-Abteilung bröckelt weiter – der Produktchef hat das Unternehmen verlassen

» Stadia: Kostenlose Spiele auf Googles Spieleplattform – diese 29 Titel könnt ihr euch ab sofort sichern; so gehts


Android TV: Alternative Launcher bringt Sideload-Apps auf den Homescreen und entfernt alle Werbebanner

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Stadia: Die Spieleplattform kommt zu Google TV – mit merkwürdiger Google Assistant-Anbindung (Teardown)"

  • Naja hab beim spielen mit Stadia den Sinn vom Assistant noch nie verstanden. Ich wüsste nicht was ich während des Spiels fragen sollte. Und wenn dann würde ich eher einen google home fragen bei dem man nicht erst einen Knopf drücken muss. Der Assistant im Controller nervt höchstens wenn man ausversehen im Eifer des Gefechts an den Button kommt und unterbricht das Spiel. Ich habs ausgeschaltet.

    • Den Assistant habe ich per Stadia auch nie aktiv verwendet, aber soweit ich mich erinneren sollte dieser auf deinen Spieleinhalt eingehen. Dass du sowas fragst wie “Wie besiege ich diesen Boss?” und du dann dazu Informationen bekommst. Ich hab meinen Chromecast Ultra jetzt nicht mehr im Wohnzimmer und hoffe, dass der Chromecast mit Android TV bald Stadia Support anbietet.

Kommentare sind geschlossen.