Google Fotos: Speicherplatz sparen – neuer Assistent hilft euch beim Löschen von Fotos und Videos; so gehts

photos 

In wenigen Tagen wird Google Fotos den kostenlosen unbegrenzten Speicherplatz einstellen und damit einen sehr großen Einschnitt auf der Fotoplattform vornehmen. Wenige Tage vor dieser Änderung beginnt man nun endlich damit, die Nutzer umfassender zu informieren und Möglichkeiten zum Speicherplatz-sparen zu bieten. Das Ganze funktioniert nun auch im Web.


google fotos bilder löschen

Google Fotos hat seit dem Start der Plattform kostenlosen unbegrenzten Speicherplatz für alle Bilder und Videos geboten, die in einer (ausreichenden) komprimierten Qualität in der Cloud gesichert wurden. Das hat dazu geführt, dass nach Googles Angaben Tag für Tag mehr als 28 Milliarden Bilder hochgeladen werden – und deswegen war seit längerer Zeit klar, dass man die Notbremse ziehen muss. Der Löwenanteil dieser Fotos dürfte durch das Auto Backup in die Cloud gelangen, das ihr unbedingt anpassen oder deaktivieren solltet.

Doch nicht nur am Medien-Nachschub kann geschraubt werden, sondern Google Fotos bietet nun auch einen neuen Assistenten zum Löschen überflüssiger Bilder: Dieser soll dabei unterstützen, nicht benötigte Bilder und später auch Videos aus der Cloud zu löschen, wenn diese zu viel Speicherplatz einnehmen. Zu den aus Googles Sicht überflüssigen Medien zählen:

  • Sehr große Fotos und Videos
  • Unscharfe Fotos
  • Screenshots
  • Medien aus anderen Apps

Diese lassen sich mit dem neuen Assistenten entfernen, der nun für alle Nutzer zur Verfügung stehen soll und sowohl in der Android-Apps als auch in der Web-Oberfläche genutzt werden kann. Dort ist das Tool besonders praktisch, weil ihr einen schnellen Überblick als auf dem Smartphone erhaltet.


Google Fotos: Automatisches Backup wird zum Problem – so könnt ihr Auto Backup deaktivieren oder anpassen




google fotos speicherplatz assistent (1)

Die dort ausgewählten Medien lassen sich direkt löschen und somit das verfügbare Speicherplatz-Kontingent schonen: Wer auf möglichst wenig verzichten möchte, sollte das Tool erst nach dem 1. Juni nutzen und auch nur für die Medien anwenden, die nach diesem Datum hochgeladen worden sind. Denn alles was zuvor in Hoher Qualität hochgeladen wurde, wird nicht von eurem Kontingent abgezogen und spart somit kein Byte an verfügbaren Speicherplatz bei euch ein.

Im Zuge des Umbaus hat man sich nun auch entschieden, eine Umbenennung vorzunehmen: Aus der “Hohen Qualität” wird zukünftig “Speicherplatz sparen”. Ob es sich dabei tatsächlich nur um einen neuen Namen handelt oder eines Tages auch die Komprimierung hochgefahren wird, geht nicht vollständig aus der Ankündigung hervor – es ist stets nur von den bereits vorhandenen Medien die Rede.

Zu guter Letzt wird in der App sichtbar sein, wie lange euer verfügbarer Speicherplatz bei durchschnittlicher Nutzung halten wird. Bei 80 Prozent aller Nutzer sollen es nach Googles Schätzungen noch etwa drei Jahre sein. Und um den unkontrollierbaren Uploads aus den Weg zu gehen, solltet ihr ab dem 1. Juni das Auto Backup deaktivieren.

» Informationen beim Google Support

» Google Fotos: Automatisches Backup wird zum Problem – so könnt ihr Auto Backup deaktivieren oder anpassen


Google Fotos: Kostenloser unbegrenzter Speicherplatz wurde eingestellt – das ändert sich ab sofort (FAQ)

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket