Kein Platz mehr für YouTube Spaces: Google schließt weltweit alle Niederlassungen der YouTuber-Paradiese

youtube 

Google hat im Laufe der Jahre knapp ein Dutzend YouTube Spaces rund um die Welt eröffnet, mit denen man die lokalen YouTuber unterstützen und ihnen sowohl Räume als auch Equipment und Ressourcen zur Verfügung stellen wollte. Dieses Angebot dürfte recht gut angenommen worden sein, aber dennoch zieht man nun einen Schlussstrich unter die bisherige Strategie: Alle Spaces, auch der neu eröffnete in Berlin, werden geschlossen.


youtube sad logo

Strategiewechsel bei YouTube: Obwohl man in den letzten Jahren sehr viel Geld in die Eröffnung der YouTube Spaces gesteckt hat und erst im Herbst 2019 einen hochmodernen YouTube Space in Berlin eröffnet hat, zieht man nun den Stecker. Die seit Beginn der Pandemie geschlossenen Räumlichkeiten werden nicht mehr wiedereröffnet. Das bedeutet, dass die Berliner Niederlassung wohl weniger als ein halbes Jahr in Benutzung gewesen ist und nun wohl einem anderen Zweck zugeführt wird.

YouTube Space Berlin

Statt den permanenten Spaces möchte man nun auf Popup Locations setzen und verspricht sich davon eine deutlich größere Reichweite, weil es eben nicht mehr ortsgebunden ist und vielleicht auch eine Art Event-Charakter bekommt. In puncto Reichweite ist das sicherlich erfolgreicher, aber vermutlich wird man die technischen Möglichkeiten der bisherigen Spaces mit diesen Popup Locations nicht mehr bieten können. Schaut euch einfach einmal an, was dort damals aufgefahren wurde.

» YouTube: Googles Videoplattform hat mehr als 30 Milliarden Dollar an Creator & Rechteinhaber ausgezahlt

[YouTube-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket