Google Websuche: Werbeanzeigen und Suchergebnisse lassen sich nur schwer unterscheiden (Screenshots)

google 

Die Google Websuche wird in Kürze einen Dark Mode erhalten, der für alle Desktopnutzer ausgerollt werden soll und sich derzeit im Test befindet. Aber nicht nur die Startseite und die Suchergebnisse erhalten ein dunkles Design, sondern auch die Werbeanzeigen. Ein Vergleich zeigt nun, dass sich die Werbeanzeigen durch die dunkle Oberfläche kaum noch von den Suchergebnissen unterscheiden.


google search dark mode logo

In der Google Websuche sind Werbeanzeigen seit dem Start der Suchmaschine als solche gekennzeichnet und werden nicht mit den Suchergebnissen vermischt. Die Kennzeichnung wurde im Laufe der Jahre sehr häufig verändert und aus einer farblichen Hervorhebung ist mittlerweile nur noch das kurze Wörtchen “Ad” bzw. “Anzeige” geworden. Das führt dazu, dass viele Nutzer die Werbebanner gar nicht als solche wahrnehmen – was bei Google die Kassen klingeln lässt.

Aber auch wer die Anzeigen von den Suchergebnissen unterscheiden kann bzw. möchte, könnte sich mit dem neuen Dark Mode schwertun und vielleicht das eine oder andere Mal auf einen Werbelink klicken, ohne dies zu wissen. Wie ihr auf den unten eingebundenen Screenshots sehen könnt, liegt das vor allem daran, dass das Wörtchen “Ad” zwar nach wie vor fett geschrieben ist, aber im dunklen Modus kaum noch hervorgehoben wird.

In vielen Fällen führen die Werbeanzeigen bei einer direkten Suche zum selben Ziel wie das erste Suchergebnis, sodass das für den Endnutzer erst einmal keine große Rolle spielt. Für Werbepartner, SEOs und aufgrund der Dominanz der Websuche auch Kartellbehörden kann das aber eine Relevanz haben. Zeigt sich gerade erst am vorübergehenden Verbot der Anzeige von Gesundheitsinformationen.




google websuche werbung

google websuche werbung screenshot

Der Dark Mode befindet sich noch im Test und wurde bisher nicht final angekündigt, sodass sich das vielleicht noch ändern könnte. Auch wenn es sich vielleicht nur um wenige Pixel oder Farbnuancen handelt, sind das Details, die bei Googles Größe über viele Millionen Dollar entscheiden können. Kein Wunder, dass man für jeden verschobenen Pixel in der Websuche so viel Zeit benötigt.

» Google macht das Licht aus: Die Websuche erhält eine dunkle Oberfläche (Screenshots)

» Dr. Google pausiert: Gericht untersagt Kooperation des Bundesgesundheitsministerium mit Google – vorerst


Googles Quartalszahlen unter der Lupe: Alphabet und Cloud verbrennen Milliarden – nur Werbung funktioniert

[Search Engine Roundtable]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket