Googles Messaging-Revolution startet weltweit: SMS-Nachfolger RCS lässt sich in Google Messages nutzen

google 

Google hat im Laufe der Jahre viele Messenger verschlissen, doch mit der ursprünglich “langweiligen” SMS-App Google Messages soll es anders werden – und dafür hat man nun einen sehr großen Schritt gemacht. Vor wenigen Minuten wurde verkündet, dass RCS nun weltweit für sehr viele Nutzer zur Verfügung steht und somit die nativen Chatfunktionen aktiviert und plattformübergreifend verwendet werden können.


google messages rcs

Google Messages hat schon sehr früh eine RCS-Unterstützung erhalten, die allerdings auch vom guten Willen der Netzbetreiber abhängig gewesen ist und somit kaum vorankam. Doch Google hat auf das Gaspedal getreten und schaltet RCS nun auf eigene Faust frei, ob mit oder ohne Unterstützung der Netzbetreiber. Heute hat man nun Vollzug gemeldet, dass der globale Rollout abgeschlossen ist – und damit lässt sich RCS nun auch in Deutschland (und Österreich) verwenden.

Weil RCS als Nachfolger der SMS fungiert, erhält man somit eine plattformübergreifende Möglichkeit zum Versenden von Text-Nachrichten, Sprachnachrichten, Bildern, Dateianhängen und auch Videoanrufen. Google Messages macht damit einen großen Schritt im Messaging-Bereich, der noch dazu in naher Zukunft Ende-zu-Ende-verschlüsselt ist und somit eine vermeintlich sichere Kommunikation ermöglicht. Fraglich ist allerdings, ob die Nutzer diese Möglichkeit denn überhaupt annehmen werden.

So lässt es sich aktivieren
Um RCS auszuprobieren, müsst ihr einfach nur die Messages-App unter Android öffnen. Entweder werdet ihr direkt beim Start von einem Hinweis begrüßt oder ihr öffnet die Einstellungen -> Chatfunktionen und versucht dort die Aktivierung dieses Features. Nach einer mehrsekündigen Wartezeit, in der eure RCS-Kompatibilität geprüft wird, sollt es dann funktionieren – oder eben nicht. Mehr Informationen dazu findet ihr Hier.


Google Pay: Die Bezahlplattform wird sehr umfangreich ausgebaut – Onlinebanking, Plex-Konten & vieles mehr




Mit den Chatfunktionen können Sie:

  • Nachrichten über WLAN und mobile Daten senden (statt als SMS oder MMS)
  • Personen zu Gruppenunterhaltungen hinzufügen
  • Sehen, wenn andere schreiben
  • Anderen mitteilen, dass Sie deren Nachrichten gelesen haben
  • Fotos in hoher Qualität teilen

Diese Optionen können nur genutzt werden, wenn die Chatfunktionen bei allen Teilnehmern einer Messages-Unterhaltung aktiviert sind.

Die Chatfunktionen sind nur auf bestimmten Geräten und bei bestimmten Serviceprovidern und Mobilfunkanbietern verfügbar, z. B. bei Jibe Mobile von Google. Näheres erfahren Sie bei Ihrem Mobilfunkanbieter.

Wenn die Chatfunktionen aktiviert sind, können Sie Nachrichten über WLAN senden und andere Funktionen nutzen.

Falls bei Ihrem Mobilfunkanbieter und Ihrem Gerät die Chatfunktionen nicht automatisch eingerichtet sind, werden Ihnen möglicherweise Chatfunktionen über Jibe Mobile von Google angeboten. In diesem Fall werden Sie in der Messages App dazu aufgefordert, die Nutzungsbedingungen für Jibe aufzurufen und zu akzeptieren. Möglicherweise müssen Sie dabei Ihre Telefonnummer angeben.

Wichtig: Es kann sein, dass Sie von Zeit zu Zeit eine SMS von Jibe Mobile von Google bekommen, die den Zweck hat, Ihre Telefonnummer zu bestätigen. Momentan sind die Chatfunktionen für Ihre Standard- oder bevorzugte SIM-Karte verfügbar. In Zukunft können sie möglicherweise auch für andere SIM-Karten genutzt werden. Sie können die Standard-SIM für Anrufe in den Systemeinstellungen festlegen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie die Einstellungen für zwei SIM-Karten verwenden, wenden Sie sich an den Hersteller Ihres Geräts.

Falls Ihr Mobilfunkanbieter Chatfunktionen unterstützt, diese auf Ihrem Gerät aber nicht automatisch eingerichtet sind, wird unter Umständen die Benachrichtigung “Mehr Möglichkeiten mit Messages” eingeblendet.

» Google Pay: Die Bezahlplattform wird sehr umfangreich ausgebaut – Onlinebanking, Plex-Konten & vieles mehr


Das neue Google Pay: Android-App bekommt eine neue Oberfläche, neue Features & neues Logo (Screenshots)

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket