Pixel 4a 5G: Googles neues Smartphone im Review & alle Informationen zum kleinen großen Ableger (Videos)

pixel 

Google hat kürzlich das neue Pixel 4a 5G vorgestellt, das in diesem Jahr als drittes Smartphone an den Start geht und sich sowohl gegen den großen als auch den kleinen Bruder behaupten muss. Vor wenigen Tagen durften alle fleißigen Tester ihr Reviews veröffentlichen, die wir euch bereits am ersten Tag zusammengefasst haben. Hier folgt nun eine etwas weiter gefasste Einschätzung mit allen Informationen.


pixel 4a 5g review 4

Während die beiden Smartphones Pixel 4a und Pixel 5 ihren jeweiligen Vorgänger setzen, schickt Google mit dem Pixel 4a 5G in diesem Jahr noch ein “neues” Smartphone in den Ring. Mit dem Pixel 4a 5G möchte man alle Nutzer erreichen, denen das Pixel 4a zu schwach und das Pixel 5 zu teuer ist – und das scheint man sowohl preislich als auch in den Augen der Reviewer zu schaffen. Der Tenor ist es, dass es sich hierbei eigentlich um ein Pixel 5 Lite handelt.

Gut möglich, dass Google das Smartphone ursprünglich der fünften Generation zugeordnet hätte, was ja auch am Zeitpunkt der Präsentation abzulesen ist, aber schlussendlich wäre es dann wohl zu einer Konstellation gekommen, die man unbedingt vermeiden wollte. Das echte Pixel 5 wäre dann zum inoffiziellen XL-Modell geworden, das zwar eine bessere Ausstattung und eine höhere Zahl auf dem Preisschild hat, aber dennoch das kleinere der beiden Smartphones ist. Mit dem Namen Pixel 4a 5G konnte man das vermeiden und gleichzeitig die starke Budget-Linie noch einmal unterstreichen.

Im Folgenden findet ihr die wichtigsten offiziellen Informationen zum Pixel 4a 5G, das erst ab Mitte November erhältlich sein wird und in Deutschland für 499 Euro angeboten werden soll.

» Pixel 4a, Pixel 4a 5G & Pixel 5: Google spart an Varianten – macht es allen Käufern und sich selbst viel leichter


Pixel 5 & Pixel 4a 5G: Die Marketing-Wallpaper der neuen Google-Smartphones zum Download; mehrere Varianten




Pixel 4a 5G Spezifikationen

  • SoC: Snapdragon 765G
  • Display: 6,2 Zoll, OLED, 2340 x 1080 Pixel, 413 ppi
  • Abmessungen: 153,9 x 74,0 x 8,2 mm, 168 Gramm
  • Speicher: 128 Gigabyte
  • RAM: 6 Gigabyte
  • Akku: 3800 mAh
  • Hauptkamera: Dual-Kamera, 12,2 MP Dual-Pixel, ƒ/1,7, 1,4 μm, Zwei-Phasen-Autofokus, Optische und elektronische Bildstabilisierung, 77° Blendenweite; 16 MP Ultra-Weitwinkel, ƒ/2,2, 1,0 μm, 107°
  • Frontkamera: 8 Megapixel, ƒ/2,0, 1,12 μm, fester Fokus, 83°
  • Weiteres: Fingerabdrucksensor, Lautsprecher & USB-C unten, kein Kopfhöreranschluss
  • Farben: Black, White
  • Preis: 486,40 Euro
  • Betriebssystem Android 11
  • Verkaufsstart: Voraussichtlich Mitte November

Offizielle Produktbeschreibung

5G-Speed zum erschwinglichen Preis
5G ist die neueste Mobiltechnologie, die Nutzerinnen und Nutzern auf der ganzen Welt schnelle Download- und Streaming-Geschwindigkeiten bietet. Ob ihr gerade einen Film herunterladet, eure Lieblingssongs auf YouTube Music oder die neuesten Podcasts auf Google Podcasts hört oder ein Videospiel auf Stadia streamt – Pixel 4a (5G) und Pixel 5 liefern euch dafür den nötigen Speed.

Neue Kamera, neue Objektive – die gleichen unvergleichlichen Fotos
Fragt Pixel-Nutzerinnen und -Nutzer und sie werden euch versichern: Ihr Smartphone macht großartige Fotos, und zwar in jeder Situation. Pixel 4a (5G) und Pixel 5 sind hier natürlich keine Ausnahme und ermöglichen es jeder Nutzerin und jedem Nutzer, atemberaubende Fotos zu machen.

Ultraweitwinkel-Objektiv für groooßartige Fotos:
Zusätzlich zur Standard-Rückkamera habt ihr jetzt mit dem neuen Ultraweitwinkel-Objektiv die Möglichkeit, die gesamte Szene einzufangen. Dank der Softwaremagie von Google haben beide neuen Pixel-Smartphones auch die Super Resolution Zoom-Technologie. Also, egal ob ihr rein- oder rauszoomt, ihr erhaltet scharfe Details und atemberaubende Bilder

Bessere Videos mit Kinoeffekt:
Pixel 4a (5G) und Pixel 5 haben den „Kinoeffekt“-Modus, mit dem ihr Videos drehen könnt, die wirklich professionell aussehen – mit butterweichen Kameraschwenks, die vom Equipment der Hollywood-Regisseure inspiriert wurden.
Nachtsicht im Porträtmodus: Nachtsicht macht es momentan schon möglich, dass ihr tolle Fotos auch bei wenig Licht schießen könnt – mit dem Astrofotografiemodus sogar die Milchstraße. Jetzt könnt ihr mit den neuen Pixel Phones genau diese Features auch im Porträtmodus verwenden, um tolle Porträts mit Bokeh-Effekt zu fotografieren, sogar bei schlechten Lichtverhältnissen.

Porträtbeleuchtung:
Mit dem Porträtmodus könnt ihr tolle Porträtfotos machen und euch dabei voll und ganz auf den Vordergrund konzentrieren. Sollte die Beleuchtung nicht ideal sein, könnt ihr mit Pixel nun etwas Extra-Licht spenden.

Neuer Bearbeitungsmodus in Google Fotos:
Selbst nachdem ihr ein tolles Porträtfoto gemacht habt, könnt ihr in Google Fotos noch nachbessern. So könnt ihr zum Beispiel die Belichtung in Studio-Qualität im neuen Bearbeitungsmodus anpassen – dank der neuen Bearbeitungstools direkt auf dem Gerät.




In beiden obigen Videos wird das Pixel 4a 5G ausführlich beleuchtet und unter die Lupe genommen – vor allem im Vergleich zum Pixel 5, von dem man sich ja eigentlich etwas abgrenzen wollte. Das Pixel 4a 5G ist ein zweischneidiges Schwert, denn in puncto Preisleistung wäre es ein Top-Smartphone, wenn da nicht zwei kleine Abstriche wären: Das Smartphone hat keine IP-Zertifizierung und ist somit nicht offiziell wasser- oder staubdicht. Außerdem soll der Snapdragon 765G unter Last an seine Grenzen stoßen. Dafür wiederum gibt es eine Plastik-Rückseite, die nicht wenige Nutzer bevorzugen sowie einen Kopfhöreranschluss.

Eine klare Kaufempfehlung für das Pixel 4a 5G wollte keiner der Tester aussprechen, abraten aber auch nicht. Und so bleibt es bei der Situation vor den Reviews: Ihr müsst euch selbst entscheiden.

» Pixel 4a 5G Reviews

» Pixel 4a, Pixel 4a 5G & Pixel 5: Google spart an Varianten – macht es allen Käufern und sich selbst viel leichter


Pixel 5 & Pixel 4a 5G: Die Marketing-Wallpaper der neuen Google-Smartphones zum Download; mehrere Varianten

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket