Google Maps & Android Auto: Neue Oberfläche für das Auto wird für die ersten Nutzer ausgerollt (Screenshots)

maps 

Google hat im Frühjahr 2019 den Google Assistant Driving Mode angekündigt, der auf dem Smartphone die Android Auto App ersetzen und endlich modernisieren soll. Um diesen Driving Mode ist es bekanntlich sehr ruhig geworden, doch nun gibt es eine neue interessante Entwicklung, die wohl auch das Aus für diesen Modus bedeuten könnte: Die ersten Nutzer können nun den Google Maps Driving Mode verwenden.


Die Google Maps Navigation steht im Mittelpunkt der Google-Dienste im Auto und dürfte wohl auch häufiger als alle anderen Produkte verwendet werden. Schon seit vielen Jahren besitzt die App auch einen speziellen Modus, der beim Fahren aktiviert oder aus Android Auto heraus verwendet wird. Dieser hat nun ein großes Update erhalten und macht die weiteren Apps überflüssig bzw. kann diese durch die eigene Funktionalität vollständig ersetzen.

google maps driving mode

Bei einigen Nutzern ist ein neuer Navigationsmodus für Google Maps aufgetaucht, der trotz auf den ersten Blick sehr ähnlicher Oberfläche einem völligen Neustart gleicht – und zwar zulasten von Android Auto bzw. dem seit vielen Monaten erwarteten Google Assistant Driving Mode. Der neue Modus erhält unter der Kartendarstellung eine neue Leiste, in der sich das Mikrofon-Icon für den Aufruf des Google Assistant befindet.

google maps driving mode 2

Interessanter wird es auf der rechten Seite, denn dort befindet sich ein Menü-Button, der nach Aufruf gleich die gesamte Oberfläche belegen und viele Zusatzfunktionen anbieten kann. Vom Starten eines Anrufs über das Schreiben von Nachrichten bis zum Start von Apps wie YouTube Music oder Google Podcasts ist alles dabei. Auf den ersten Blick könnte man sagen, dass der gesamte Funktionsumfang von Android Auto für das Smartphone an dieser Stelle nachgebaut wurde.

» Android Auto: So lassen sich Screenshots von der Auto-Oberfläche erstellen – Bildschirmfotos vom Google-UI


Android & Windows: Microsoft bemüht sich um Komfort für alle Smartphone-Nutzer – sollte Google mehr tun?




google maps driving mode 3

Was noch fehlt, ist ein Informations-Stream, der über eingehende Benachrichtigungen informiert und ähnliche Dinge. Dieser könnte aber sehr gut in der Mitte der Navigationsleiste Platz finden, wo bisher nur das Maps-Icon erscheint, wenn das Menü-Overlay geöffnet ist. Auf obigen Screenshots seht ihr, wie eine innerhalb von Google Maps geöffnete bzw. gestartete App aussieht. Zu sagen, dass Google Maps zu einem Auto-Launcher wird, wäre wohl nicht verkehrt.

Erste Hinweise auf diesen Modus gab es bereits vor einigen Wochen und wurden bisher als Integration für Google Maps IN den Driving Mode des Google Assistant gewertet. Dass die neue Oberfläche diesen Modus nun aber vollständig ersetzen könnte, ist wieder ein neues Detail. Aktuell ist die Oberfläche nur bei wenigen Nutzern sichtbar, könnte aber womöglich schon sehr bald breit verteilt werden. Sollte es tatsächlich Android Auto auf dem Smartphone ersetzen, dürfte aber wohl eine längere Vorankündigung inklusive Übergangsphase starten.

» Google Maps: Der Dark Mode kommt – Google rollt die dunkle Oberfläche für die ersten Nutzer aus (Galerie)

» Google Maps: Hier hat Googles Geschichte begonnen – mit Streetview in der legendären Gründer-Garage (Video)


Android Auto: So lassen sich Screenshots von der Auto-Oberfläche erstellen – Bildschirmfotos vom Google-UI

amazon music drei monate gratis september


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Maps & Android Auto: Neue Oberfläche für das Auto wird für die ersten Nutzer ausgerollt (Screenshots)"

  • Liebes Google Team, ich verwende Google Maps bei meinen Autofahrten. Allerdings habe ich ein Problem. Auf dem Handy wird eine bessere Darstellung angezeigt als auf meinen Radio im Display. Also das was im Handy angezeigt wird, wird nicht auf dem Display im Auto angezeigt. Schade. Was kann ich machen das die Anzeigen gleich sind. Einstellungssache? Wenn ja – was muss ich unternehmen. Bitte schreiben Sie mir. Alleine werde ich die Sache nicht lösen. Herzlichen Dank im Voraus. Schöne Grüße Hartmut Halacz

Kommentare sind geschlossen.