Google Fotos: So lassen sich einzelne Personen aus der Suchfunktion ausblenden – ohne Zuordnung zu verlieren

photos 

Die Fotoplattform Google Fotos hilft allen Nutzern nicht nur beim Backup und der Synchronisierung aller Fotos und Videos, sondern kann die Medien auch automatisiert organisieren. Innerhalb der starken Suchfunktion gibt es unter anderem eine Gesichtserkennung, die zwar sehr praktisch sein kann, aber vielleicht auch unerwünschte Einträge enthält. Wir zeigen euch, wie ihr einzelne Gesichts ausblenden könnt.


Google Fotos ist trotz des auf dem Papier knappen Funktionsumfangs ein sehr starkes Tool zur Organisation aller Bilder und Videos, denn es bietet simple Möglichkeiten zur Sortierung sowie smarte Features zum schnellen Durchsuchen der Datenbank. Wir haben euch erst kürzlich gezeigt, wie ihr alles aus den Fotoalben herausholen könnt und heute beschäftigen wir uns damit, wie bereits in der Suchfunktion Filter angewendet werden können.

google fotos logo

Die Google Fotos Gesichtserkennung war aus nicht bekannten Gründen viele Jahre lang in Deutschland nicht verfügbar und konnte nur über Umwege freigeschaltet werden. Das hat sich mittlerweile geändert, aber vereinzelt hört man auch heute noch Berichte von Nutzern, bei denen es nicht funktioniert und sich auch nicht über den altbekannten VPN-Trick freischalten lässt. Wer die Erkennung von Gesichtern bzw. Personen aber erst einmal für sich entdeckt hat, wird sie sehr schnell zu schätzen wissen.

Vor einiger Zeit haben wir euch gezeigt, wie sich die Gesichtserkennung optimieren und Personen bearbeiten lassen, allerdings nur als Einbahnstraße. Doch was ist, wenn ihr eine zahlreich auf Fotos vertretene Person nicht mehr in den Vorschlägen sehen möchtet? Bisher bestand die einzige Möglichkeit darin, alle Bilder dieser Person zu löschen, was man dann aber vielleicht aufgrund der Erinnerungen auch nicht unbedingt machen möchte.

Seit einigen Monaten gibt es eine einfache Möglichkeit, eine an dieser Stelle unerwünschte Person einfach auszublenden. Allerdings hat Google diesen Punkt gut versteckt und bietet ihn leider derzeit auch nur auf dem Smartphone an. Die geänderte Option greift aber auf allen Plattformen und somit auch im Browser.




google fotos gesichter

So lässt sich eine Person aus den Gesichtern ausblenden

  1. Öffnet Google Fotos auf dem Smartphone
  2. Tippt nun auf euer Profilbild oben rechts und wählt aus dem Menü die Einstellungen
  3. Wechselt nun zum Punkt Erinnerungen
  4. Dort wählt ihr nun im Menü den Eintrag Personen und Haustiere ausblenden aus
  5. Wählt nun einfach alle Personen aus, die ihr an dieser Stelle nicht mehr sehen möchtet

Diese Funktion greift auf allen Plattformen und auch an allen Stellen, die auf die Gesichtserkennung zugreifen. Ihr werdet die Person nicht mehr in den Suchvorschlägen sehen und auch keine Erinnerungen oder automatischen Filme mit dieser Person mehr erhalten. Sucht ihr allerdings konkret nach dem Namen, taucht sie weiter auf. Außerdem bleibt die Markierung auf den Fotos sichtbar und natürlich sind auch die Fotos weiterhin zugänglich. Es geht einzig und allein darum, diese Person nicht mehr vorzuschlagen.

Vielleicht eine ganz praktische Funktion, auch ohne mit jemandem auf Kriegsfuß zu stehen: Mein konkretes Anwendungsszenario ist es, sehr weit entfernte Personen wie etwa Promis (die ich ebenfalls auf Fotos tagge, da bin ich sehr exakt) auszublenden und nur Familie und Freunde in den Vorschlägen zu haben.


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket