Wear OS: Fitbit ist nicht fit – Googles neue Smartwatch-Tochter und Wear OS verlieren weiter Marktanteile

wear 

Google hat große Ambitionen auf dem Wearable-Markt, kommt aus diversen Gründen aber kaum voran – weder mit Wear OS, noch mit Fitbit. Wie aktuelle Zahlen der Marktforscher nun zeigen, legen Googles Plattformen auch im ersten Halbjahr des Jahres 2020 den Rückwärtsgang ein und verlieren weiter Anteile. Dennoch bleibt das Betriebssystem Wear OS nach wie vor die zweitgrößte Wearable-Plattform. Fitbit steuert nun mit vielen neuen Fitbit-Wearables gegen.


wear os watch face google io

Das Smartwatch-Betriebssystem Wear OS wird von Google nur sehr stiefmütterlich behandelt und erhält kaum nennenswerte Updates – und das schon seit Jahren. Kein Wunder, dass Wear OS für viele Nutzer keine Rolle spielt und keine nennenswerten Marktanteile erobern kann. Zwar sind erst kürzlich neue Hoffnungsträger wie die Xiaomi Mi Watch oder die Oppo Watch erschienen, aber ohne Googles Software-Unterstützung werden sie es schwer haben.

Apple Watch dominiert
Marktforscher zeigen nun, dass Googles Plattform im 1. Halbjahr 2020 weiter auf dem Rückzug war und die Dominanz der Apple Watch immer größer wird. Die Apple Watch hat mittlerweile einen Marktanteil von 51,4 Prozent, das entspricht einer Steigerung von über acht Prozentpunkten zum Vorjahr. Der gesamte Markt wird zunehmend von den großen Herstellern dominiert, denn die Anteile der „anderen“ sind innerhalb eines Jahres von knapp 20 auf knapp 12 Prozent zurückgegangen.

Wear OS nur bei 10 Prozent
Trotz allem kommt Googles Wear OS im 1. Halbjahr 2020 auf 10 Prozent Marktanteil und ist somit die zweitgrößte Plattform hinter Apples watchOS. Die Konkurrenz aus den Häusern Huawei und Amazfit wächst allerdings deutlich schneller und könnte Googles Betriebssystem eines Tages überholen.




wear os smartwatch

Fitbit hat große Probleme
Auch die in Übernahme befindliche Google-Tochter Fitbit hat große Probleme. Im vergangenen Jahr kam Fitbit auf einen Marktanteil von überschaubaren 3,4 Prozent und nur ein Jahr später sind es nur noch 2,4 Prozent. Angesichts eines stark wachsenden Marktes (über 20 Prozent Wachstum) sind das katastrophale Werte, die Googles milliardenschwere Übernahme nicht unbedingt in das beste Licht rücken. Natürlich geht es um Know-How, aber von einer starken Marke inklusive Kundenbasis kann derzeit nicht die Rede sein.

Aber auch Googles derzeit wichtiger Wear OS-Partner Fossil muss Federn lassen und einen sinkenden Marktanteil von 2,6 Prozent auf 2,1 Prozent verkraften. Es ist bezeichnend, dass Googles wichtigster Partner kein Tech-Unternehmen ist, sondern ein klassischer Uhrenhersteller mit Smartwatch-Portfolio. Wir dürfen gespannt sein, wie man in den nächsten Jahren aus dieser Ausgangslage ein starkes Ökosystem schaffen will, das eines Tages der Apple Watch Konkurrenz machen soll. Derzeit kaum vorstellbar.

[Counterpoint Research]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Wear OS: Fitbit ist nicht fit – Googles neue Smartwatch-Tochter und Wear OS verlieren weiter Marktanteile"

  • Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen warum Google da nicht Entwicklungspower rein steckt. Google fit ist auch dermaßen verbuggt…

    mMn kann doch an den wearables ordentlich verdient werden.

    Schade. Wenn man ein reines Android haben möchte dann hätte ich auch gerne ein klares wearable system was ordentlich harmoniert.

Kommentare sind geschlossen.