Android 11: Google ändert Sperrbildschirm – Album-Cover werden nicht mehr als Hintergrundbild verwendet

android 

Googles neues Betriebssystem Android 11 befindet sich auf der Zielgeraden und sollte schon im kommenden Monat in der finalen Version erscheinen. Kurz zuvor werden nun noch einige Weichen gestellt, die längst nicht allen Nutzern gefallen: Android 11 wird sich von der seit vielen Jahren gewohnten Umsetzung verabschieden, dass Album-Cover aus den Medienplayern auf dem Sperrbildschirm als Hintergrundbild zu sehen sind.


android 11 google logo separate

Google lässt mit jeder neuen Android-Version kaum einen Bereich unangetastet und nimmt immer wieder Änderungen vor – das gilt auch für den Sperrbildschirm, die Medienwiedergabe und die Benachrichtigungen. Nun gibt es eine Änderung an der Kombination aus diesen drei Bereichen, die manchen Nutzern gefallen, anderen wiederum weniger zusagen wird: Die Darstellung des Album-Covers als Hintergrundbild auf dem Sperrbildschirm gehört der Vergangenheit an.

android 11 media sperrbildschirm

Schon mit Android 10 wurde das Bild mit einem Blur-Effekt versehen und nun wird es völlig entfernt. Stattdessen ist das Bild nun in der Benachrichtigung des Medienplayers zu sehen. Bei einigen Nutzern dürfte das schon lange der Fall sein, denn manche Smartphone-Hersteller haben (soweit ich weiß) dieses Verhalten überschrieben bzw. Musik-Apps die Cover-Darstellung gar nicht erst unterstützt. Eine offizielle Begründung für diese Änderung gibt es nicht.

» Von Android Base bis Android 11: Rückblick auf die süßen Bezeichnungen & Besonderheiten der Versionen


Chrome OS: So will Google alle Windows-Apps und den Desktop auf die Chromebooks bringen (Screenshot)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android 11: Google ändert Sperrbildschirm – Album-Cover werden nicht mehr als Hintergrundbild verwendet"

  • A propos: Genau das fehlt mir auch noch bei YouTube Music – ein Widget (wie bei Google Play Music), welches das Cover anzeigt *und* das auch auf die Größe des Bildschirms vergrößert werden kann.

Kommentare sind geschlossen.