Chrome 84 ist da: Google bringt viele Neuerungen in den Browser – Progressive Web Apps, 2FA & Energiesparen

chrome 

Google Chrome 84 ist da! Nach den Verschiebungen der letzten Monate läuft es auch im Chrome-Team wieder normal und so konnte das Team vor wenigen Stunden die neueste Version des Chrome-Browsers für Windows, Mac, Linux und auch Android veröffentlichen. Google Chrome 84 bringt wieder eine ganze Reihe von Neuerungen mit, die in diesem Release eher wieder den Bereichen Komfort und Sicherheit zuzuordnen sind und keine echten funktionellen Updates darstellen.


chrome logo

Google Chrome 84 ist da und bringt sowohl für die Desktop-Betriebssysteme Windows, Mac und Linux einige Neuerungen als auch für die Android-Version des Browsers. Viele der Änderungen sind im Vorfeld bereits durch die Beta-Phasen bekannt gewesen bzw. wurden vorab bereits angekündigt oder aufgrund der Versions-Schwierigkeiten gar wieder zurückgezogen. Über weitere Neuerungen vom schnellen Tab wieder öffnen bis zum sinkenden Energieverbrauch ist noch nichts bekannt.

Blockade lästiger Benachrichtigungen

chrome 84 block notifications

Google Chrome versucht nun, den Nutzer vor lästigen Benachrichtigungen zu warnen bzw. den Seiten entweder vorab oder im Nachhinein wieder die Berechtigungen für Benachrichtigungen zu entziehen. Erkannt wird das sowohl durch die Chrome- als auch die Suchmaschinen-Algorithmen und natürlich auch auf Grundlage der Antworten der Nutzer auf diesen Hinweis. Wie das aussieht, könnt ihr in obiger Animation sehen.

Google Chrome: Kein Akkufresser – neue JavaScript-Bremse soll Akku-Laufzeit bis zu zwei Stunden erhöhen


Stadia: Google kündigt zahlreiche neue Spiele für die Spieleplattform an – auch einige exklusive Titel (Videos)




Erkennung von 2FA-Codes per SMS

chrome 84 2fa

Chrome für Android soll nun auch 2FA-Codes im SMS-Eingang erkennen und diese automatisch an Webseiten weiterleiten können. Dafür gibt es eine neue API, die es den Nutzern ersparen soll, diese Codes „mühsam“ aus der Benachrichtigung oder gar der separat geöffneten SMS-App abzutippen. Ein echter Komfortgewinn, den lokale Apps schon seit langer Zeit anbieten – wenn die Nutzer denn vorab den Zugriff auf die SMS-Nachrichten oder zumindest die Benachrichtigungen erlaubt haben.

Warnung vor vermeintlich schädlichen Downloads

chrome 84 download exe

Der Schutz vor schadhaften Downloads im Chrome-Browser wird weiter ausgebaut: Möchten Nutzer eine ausführbare Datei (exe, apk,…) von einer HTTPS-Webseite über eine HTTP-Verbindung herunterladen, wird man davor gewarnt und kann das über Umwege wieder erlauben. In späteren Versionen des Browsers wird der Download dann automatisch blockiert und kann auch nicht wieder aufgenommen werden. Eine praktische Sicherheitsfunktion, die aber gerade erfahrenen Nutzern vielleicht das eine oder andere mal vor Probleme stellen könnte.

Energie bei nicht sichtbarem Fenster sparen

Google Chrome bekommt neue Energiespar-Funktionen und eine davon wird bereits jetzt mit Chrome 84 für die Hälfte aller Nutzer ausgerollt: Der Browser soll erkennen, wenn sich ein anderes Fenster über den Browser legt und dementsprechend das Neuzeichnen unterbinden – eine gängige Technologie, die im Browser in der Form aber noch nicht umgesetzt wurde. Die zweite Hälfte der Nutzer soll dieses Feature dann erst mit Chrome 85 erhalten.




PWA App Shortcuts

chrome 84 pwa

Gerade erst haben Google und Microsoft gemeinsam eine verbesserte PWA-Unterstützung angekündigt und schon wird es umgesetzt, zumindest in einem ersten Schritt. Die Progressive Web Apps haben nun die Möglichkeit, die sowohl in Android als auch Windows unterstützten App Shortcuts zu integrieren und entsprechende schnelle Verknüpfungen zu häufig genutzten Funktionen umzusetzen. Ein weiterer großer Schritt hin zu immer tiefer in das System integrierter Web Apps.

Warnung vor umgestellter Standard-Suchmaschine

Wenn eine Browser-Erweiterung oder ein externes Tool die Standardsuchmaschine auf der Neuer Tab-Seite umstellt, wird der Nutzer nun vom Chrome-Browser davor gewarnt und soll dies bestätigen bzw. mit nur einem Klick Rückgängig machen. Vermutlich hat insbesondere Sorgen davor, dass Microsoft wieder hereinpfuschen und die Standardsuchmaschine im Chrome-Browser auf Bing umstellen könnte – wäre in der Form nicht das erste Mal…

» Pixel Buds 2: Google kündigt erstes großes Update für die smarten Kopfhörer an – Pixel Feature Drop kommt


Google Kalender: Termine noch schneller anlegen und bearbeiten – neue Möglichkeiten für das Termin-Overlay


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket