Google Chrome: Neues Overlay mit Kontextsuche wird ausgerollt – so wird genutzt & aktiviert (Screenshots)

chrome 

Die Google Websuche ist auf allen Plattformen tief im Chrome-Browser integriert und ist häufig nur wenige Klicks über die Suchleiste oder das Kontextmenü entfernt. Jetzt verkürzt Google den Weg für alle Android-Nutzer auf das absolute Minimum und kann die Websuche bereits mit einem einzigen Touch auf ein Wort innerhalb einer Webseite darstellen. Das Ergebnis wird inklusive Definition in einem Overlay präsentiert.


chrome logo

Chrome für Android enthält ein starkes neues Feature, das es allen Nutzer noch leichter macht, nach Informationen zu suchen. Wer hat nicht schon einmal beim Lesen eines Textes eine schnelle Definition oder Erklärung für ein Wort benötigt und dadurch den Lesefluss unterbrechen müssen oder es später einfach vergessen? Mit Chrome für Android soll das nun nicht mehr passieren, denn die Websuche steht direkt als Overlay am unteren Displayrand zur Verfügung.

Das neue Overlay reagiert auf einen einzelnen Touch auf ein beliebiges Wort und öffnet sich direkt mit der schnellen Definition. Einfach auf ein Wort innerhalb einer Webseite tippen – nicht gedrückt halten – und das Overlay ist in schlanker Form am unteren Rand zu sehen. Zuerst ist das markierte Wort inklusive der Definition oder vollständigen Bezeichnung aus der Google Websuche zu sehen, falls verfügbar. Wem das nicht reicht, kann das Overlay auf die volle Größe nach oben ziehen und die vollständigen Suchergebnisse abrufen.

Das klappt tatsächlich sehr gut und auch ein False Positive durch langsames Scrollen wird recht zuverlässig erkannt bzw. nicht erkannt. Und wer dann doch mal versehentlich getippt hat, der wird sich am kleinen Overlay nicht stören, das ohnehin schnell entfernt werden kann.

Google Chrome: Neue Google-Erweiterung erstellt tiefe Fragment-Verlinkungen für alle Webseiten – so gehts




google chrome websuche

Dieses Feature ist in der Vergangenheit immer wieder im Browser aufgetaucht und ließ sich per Flag aktivieren, aber nun scheint es in den letzten Stunden bei allen Nutzern aktiviert worden zu sein. Probiert es einfach einmal aus und tippt, falls ihr diesen Text hier im Chrome für Android lest, auf ein beliebiges Wort. Natürlich darf es kein Wort sein, dass verlinkt ist und somit zu einer anderen URL statt dem Overlay führt.

Sollte das Feature bei euch nicht zur Verfügung stehen, könnt ihr es mit Sicherheit manuell über die Chrome Flags aktivieren und anschließend ausprobieren. Das ist sehr leicht und in der aktuellen Version des Browsers problemlos möglich.

So lässt es sich aktivieren

  1. Öffnet chrome://flags
  2. Sucht den Punkt #contextual-search-definitions und aktiviert diesen
  3. Jetzt den Browser neu starten

Für Google dürfte sich diese Integration wohl auszahlen und die Anzahl der mobilen Suchanfragen möglicherweise wieder stark steigen lassen – die ja wiederum Werbung enthalten und somit zur Refinanzierung des Browsers beitragen.

» Google Maps: Streetview bekommt neue Marker – zeigt viele Einträge direkt in der Straßenansicht (Screenshots)

» Android 11: Nearby Sharing kommt zu Chrome OS – der Datentransfer soll auch mit Chromebooks möglich sein


Stadia: Googles Spieleplattform bekommt State Share – per Deeplink in andere Spielstände eintauchen (Video)

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket