Smart Home: Googles neues Nest Aware Abo ist da – das sind die neuen Preise, Vorteile und Möglichkeiten

google 

Viele Menschen verwenden das Smart Home nicht nur für den Komfort, sondern auch zur Sicherung der eigenen Vier Wände. Google bietet unter der Marke Nest mittlerweile ein recht umfangreiches Sortiment an Sicherheitslösungen, die ihre Stärke erst mit dem neuen Nest Aware Abo ausspielen können. Google hat diesem Abo vor wenigen Tagen nicht nur eine völlig neue Preisgestaltung, sondern auch einige neue Funktionen verpasst.


Die Marke Nest ist vor einigen Jahren mit einem smarten Rauchmelder und einem smarten Thermostat gestartet, war also schon von Beginn an nicht nur im Bereich der Steuerung, sondern auch Sicherheit unterwegs. Google hat das Unternehmen mit diesem Stand übernommen und das Portfolio im Laufe der Jahre, auch durch weitere Übernahmen, sehr stark ausgebaut. Heute sind neben den Smart Displays und dem Smart Speaker vor allem die Überwachungskameras eine starke Produktgruppe.

nest aware cover

Unter der Marke Google Nest gibt es zahlreiche Überwachungskameras, die ihrem Namen erst durch eine Cloudanbindung gerecht werden können. Google Nest bietet die Möglichkeit, alle Aufnahmen Live in die Cloud zu übertragen und somit nicht nur weltweit für die berechtigten Nutzer zugänglich zu machen, sondern auch für den Notfall zu speichern. Dabei muss es nicht immer um einen Einbruch gehen, sondern es gibt auch weitere smarte Möglichkeiten, die von den Nest Kameras abgedeckt werden.

Neben der neuen Preisgestaltung hebt Google fünf Neuerungen bzw. Schwerpunkt hervor, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen, falls ihr gerade an der Einrichtung eines sicheren Smart Homes feilt.

  • Günstigere und einfachere Preisgestaltung: Statt wie bisher per Kamera wird nun per Haushalt abgerechnet, unabhängig davon wie viele Geräte vorhanden sind. Abgesehen vom Kaufpreis der Geräte, gibt es die Smart Home-Sicherheit nun schon ab 5 Euro pro Monat oder 50 Euro pro Jahr. Vorher konnte man bei einer Handvoll Kameras locker auf einen mittelhohen dreistelligen Betrag kommen. Alle Details dazu findet ihr in diesem Artikel.
  • Erhalte nur wichtige Warnungen: Mit Nest Aware beginnen die Kameras mit der Aufzeichnung von Event Clips, wenn Bewegungen oder Geräusche erkannt werden, die wichtig sein könnten. Sollte etwas Wichtiges passieren, was in den Einstellungen detailliert festgelegt werden kann, werdet ihr auf dem Smartphone informiert. Wer möchte, kann mit Nest Aware Plus 24/7 aufzeichnen.
  • Smart Display-Alarmsystem mit Anbindung zur (US-) Polizei: Nest Aware erkennt jetzt nicht nur verdächtige Bewegungen und Personen per Kamera, sondern auch Geräusche über die Mikrofone in den Smart Displays und Smart Speaker. Gibt es ein verdächtiges Geräusch wie einen Alarm oder Glasbruch, werdet ihr sofort darüber informiert. Über die Nest-App lässt sich sofort eine Aufzeichnung anhören und dann weitere Schritte entscheiden. Solltet ihr den Alarm bestätigen, lässt sich automatisch der Notruf (nur USA, nur 911) informieren. Das hat den Vorteil, dass stets der lokale Notruf des Hauses und nicht der eures aktuellen Standorts informiert wird. Dadurch ist eine Überwachung auch ohne Überwachungssystem möglich.

Android TV: Populäre YouTube-Alternative gibt es jetzt auch für Googles Smart TV-Betriebssystem – so gehts




nest aware abo

  • Schutz und Sicherheit für die Lieben: Über Nest Aware ist es möglich, den Zugriff auf die Smart Home-Geräte anderer Haushalte zu erhalten. Dazu müssen andere Nutzer einfach nur in die Familiengruppe eingeladen werden und schon ist der Zugriff auf die Smart Speaker und Smart Displays möglich bzw. ihr werdet darüber informiert, wenn es verdächtige Geräusche oder Aktivitäten gibt.
  • Einfaches Upgrade: Solltet ihr bereits ein Nest Aware-Abo besitzen, könnt ihr dieses sehr einfach über den Google Store auf das neue Abo aktualisieren. Denkt daran, dass das nur mit einem Google-Konto möglich ist. Das neue Abo kann euch durch die günstigere Preisgestaltung ein Guthaben bescheren. Wer nicht zu Google wechseln möchte, kann auch weiterhin das alte (teurere) Abo behalten.

Um das Nest-Sicherheitssystem weiter zu etablieren, hat Google nicht nur Nest Aware eine neue Preisgestaltung verpasst, sondern auch die Preise einiger Nest-Geräte wie dem Nest Hub Max sowie den Nest Cams dauerhaft gesenkt. Auch wenn die Preise für die Überwachung eines gesamten Hauses oder einer größeren Wohnung noch immer recht hoch sind, ist es (meiner subjektiven Meinung nach) doch deutlich günstiger als ein traditionelles Alarmsystem.

» Google Nest Überwachungskameras


Android: Eine historische Fehlentscheidung? Samsung hätte Android damals noch vor Google kaufen können

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.