Android Auto: Googles Infotainment-Plattform kommt auf weitere Motorräder – Honda ist ab sofort dabei

android 

Googles Infotainment-Plattform Android Auto gehört für viele Nutzer zum Standard im Auto und sorgt dafür, dass die wichtigsten Smartphone-Apps und Aktivitäten auch im Auto während der Fahrt verwendet werden können. Aber auch Zweirad-Besitzer dürfen sich freuen, denn Android Auto verbreitet sich nun auch auf Motorrädern. Jetzt hat Honda angekündigt, im Laufe der nächsten Wochen alle neuen Gold Wing Motorräder mit Android Auto zu versorgen.


Android Auto ist, wie der Name schon vermuten lässt, Googles Plattform für das Auto, die smarte Funktionen in das Infotainment-Display im Fahrzeug bringt. Dabei handelt es sich um kein eigenes Betriebssystem, sondern lediglich um eine vom Smartphone gesteuerte Oberfläche, die somit nur dessen Funktionsumfang auf das Display spiegeln kann. Weil es sich dadurch sehr einfach nachrüsten lässt, sind im Auto mittlerweile fast alle Hersteller an Bord.

honda gold wing

Honda hat nun angekündigt, ab Juni 2020 Googles Android Auto auf den Gold Wing-Motorrädern zu unterstützen. Die Software soll in wenigen Wochen zur Verfügung stehen und sowohl auf allen neuen Modellen als auch auf den Baureihen der beiden Vorjahr per Update zu finden sein. Laut Honda lassen sich Gold Wing-Motorräder ab 2018 mit Android Auto nachrüsten, wobei es keine in diesem Punkt in der Pressemeldung keine weiteren Informationen gibt.

android auto honda gold wing

Auf obigen Fotos seht ihr Android Auto auf einem Gold Wing Motorrad, das sich meiner Meinung nach zumindest auf diesem Pressebild sehr gut in das sonstige Interieur (wenn man das beim Motorrad so sagen kann (?)) einschmiegt und stark von der dunklen Oberfläche profitiert. In Zukunft soll Android Auto natürlich auch auf vielen weiteren Motorrädern zu finden sein, wobei es auch in diesem Punkt noch keine Details, Zeitpläne oder Modelllisten gibt.

Erst vor wenigen Wochen hatte Harley-Davidson den Start von Android Auto angekündigt.

» Google Assistant: Smart Displays sollen simpler werden – Google arbeitet an intuitiven Oberflächen (Screenshot)


Smart Home: Googles neues Nest Aware Abo ist da – das sind die neuen Preise, Vorteile und Möglichkeiten

[Ultimate Motorcycling]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket