YouTube: Niemand sieht deine Videos – 97 Prozent aller Videos erhalten kaum Aufrufe & viele weitere Statistiken

youtube 

Auf Googles Videoplattform YouTube gibt es mehrere Milliarden Videos und jeden Tag laden die Nutzer weitere Millionen Videos hoch – aber wer soll all diese Inhalte überhaupt ansehen? Niemand! Eine im vergangenen Jahr veröffentlichte Studie zeigt, dass der überwiegende Teil aller Videos niemals ein großes Publikum erreichen – und damit sind nicht weniger als 97 Prozent aller Videos gemeint. Die Studie zeigt aber auch noch einige weitere interessante Statistiken rund um die Videoplattform.


Jeder Nutzer kann auf YouTube beliebig viele Videos hochladen und muss sich dabei lediglich an die umfangreichen Richtlinien halten – ansonsten gibt es aber keinerlei Begrenzungen. Viele Nutzer dürften nur sehr wenige Videos hochladen, andere wiederum sehr regelmäßig Inhalte veröffentlichen oder Massen hochladen. So ergibt sich ein Durchschnitt von etwa 13 Videos pro Nutzer. Schon rein statistisch ist es kaum möglich, dass alle Videos einen großen Nutzerkreis erreichen.

youtube stats logo

YouTube: Neues Videoseiten-Design wird für Android und iOS ausgerollt – Kommentare werden sichtbarer

Eine interessante Studie von Pex.com hat sich mit den Zahlen von Googles Videoplattform beschäftigt und daraus sehr interessante Statistiken aufgestellt. Diese zeigen, dass eine gigantische Masse von Videos praktisch vollkommen irrelevant für die Plattform ist. 91 Prozent aller Videos erreichen nicht einmal 1000 Views. Das heißt nicht, dass sie qualitativ nicht gut oder nicht informativ sind, sie sind einfach nur für die Masse nicht relevant.

youtube video views stats

Spielt man diese Statistik etwas weiter, wird die Zahl noch extremer: Fast 97 Prozent aller Videos haben weniger 10.000 Aufrufe und nur 0,64 Prozent aller Videos erreichen überhaupt die Marke von 100.000 Aufrufen. In den größeren Sphären wird es dann nochmal interessant: Gerundet erreichen 0,0 Prozent aller Videos die Marke von 10 Millionen Aufrufen. Wenn man die vielen großen YouTuber und Stars mit ihren Massenvideos bedenkt, zeigt sich an dieser gerundeten Nicht-Existenz, wie groß die Auswahl der Videos auf der Videoplattform wirklich ist.

Die Macher hinter der Studie stellen das Gedankenexperiment auf, dass YouTube problemlos 99 Prozent aller Videos löschen könnte und dennoch kaum Umsatzeinbußen hinnehmen müsste – dafür aber deutlich geringere Kosten. Das ist zwar eine Milchmädchenrechnung, aber dennoch interessant genug, um drüber nachzudenken. Denn bekanntlich können nur noch Kanäle mit einer gewissen Reichweite ihre Videos monetarisieren.



youtube stats category

Weitere interessante Statistiken (Stand Ende 2018)

  • Es gibt 5,2 Milliarden Videos auf YouTube
  • Das sind 1 Milliarde Stunden Videomaterial
  • Es wurden bereits 29 Billionen Videoaufrufe generiert
  • Es wurden 33 Milliarden Kommentare abgegeben
  • Es wurden 250 Milliarden Daumen nach oben oder unten vergeben
  • Jede Minuten werden 621 Stunden Videomaterial hochgeladen
  • Alle Videos haben eine durchschnittliche Länge von 15 Minuten
  • 2018 wurden 1,3 Milliarden Videos hochgeladen
  • Die Videos wurden von 101 Millionen Nutzern hochgeladen
  • Jeder Nutzer lädt im Durchschnitt 13 Videos hoch

Diese Zahlen belegen, wie groß die Videoauswahl bei YouTube wirklich ist und im Alltag gibt es wohl kaum ein Thema, das nicht auf YouTube zu finden ist – abgesehen natürlich von urheberrechtlich geschützten Inhalten. YouTube könnte vermutlich 99 Prozent aller Videos löschen und den Gewinn damit durch die Decke schießen lassen, aber schlussendlich lebt die Plattform natürlich von der Auswahl und der Bedienung jeglicher Zielgruppen und Interessen.

Wer sich für Videos mit sehr wenigen oder gar Null Aufrufen interessiert, sollte sich einmal die Webseite Default Filename ansehen, denn dort findet ihr unendlich viele Videos, auf die dieses Kriterium zutrifft. Die meisten davon sind wenig überraschend Amateur- und Home-Videos.

» Die meistbesuchten Webseiten im Internet – so hat es die Google Websuche an die Spitze geschafft (Video)


Google Websuche: Viele Millionen Ergebnisse? Die Websuche zeigt nie mehr als 1.000 Suchergebnisse


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "YouTube: Niemand sieht deine Videos – 97 Prozent aller Videos erhalten kaum Aufrufe & viele weitere Statistiken"

  • Interessante Zahlen.
    Zumindest lassen sie ziemlich deutlich durchsickern, dass YouTube (inzwischen) nichts weiteres als eine riesengroße Werbeplattform/Sendung ist.
    Was beim normalen Verwenden/Konsumieren noch durch die User-Inhalte kaschiert wird.

    Kein Wunder, werden steil laufende YouTuber/Videos ohne Ende vom Algorithmus gepusht, auch wenn die persönliche Relevanz verschwindend gering ist: die Werbeeinnahmen sind höher.

    Dazu kommen noch die ganzen Werbetreibenden mit Produktplatzierungen/Schleicherbung und sonstigen Sponsorings in allen Bereichen.

    Wenn man darüber nachdenkt, irgendwie gruselig.
    Deshalb am besten gar nicht nachdenken.

Kommentare sind geschlossen.