Google Pay: Ein neuer Partner für Googles Bezahldienst – Mastercard der Advanzia Bank lässt sich nun nutzen

google 

Nach einer etwas längeren Ruhephase geht es bei Google Pay wieder mit relativ großen Schritten voran: Nachdem erst vor wenigen Tagen die Kunden der Barclaycard Zugang zu Google Pay erhalten haben, springt nun der erste Partner an Bord: Ab sofort lässt sich die Mastercard Gold der Advanzia Bank mit Googles Bezahlplattform nutzen, die sich sehr leicht bei Google Pay als Zahlungsmittel hinterlegen lassen.


Die Verbreitung von Google Pay stößt in Deutschland auf einen breiten Widerstand zahlreicher Banken und Sparkassen, was sich erst nach und nach durch immer weitere Partner etwas relativiert und vor allem durch PayPal umgangen werden kann. Grundsätzlich würde Google Pay jede Kreditkarte unterstützen, es liegt aber an der ausgebenden Bank, ob diese ihre Dienste für Googles Zahlungsplattform freischalten möchte oder nicht. Jetzt ist innerhalb weniger Tage der nächste Partner mit an Bord.

Google Pay Logo

Deutsche Nutzer von Google Pay dürfen sich über einen neuen Partner freuen, der ab sofort dabei ist und das Hinterlegen der Kreditkarte in der Google-App ermöglicht. Jetzt können alle Kunden der Mastercard Gold der Advanzia Bank mit dieser auch über das Smartphone bezahlen. Für die Bank ist es nicht nur eine Erweiterung der Bezahlplattformen, sondern zugleich der erste Einstieg in die Welt des Mobile Payments, wobei derzeit noch kein Wort über die Unterstützung der Konkurrenzplattformen gefallen ist.

Statement der Advanzia Bank

Wir freuen uns sehr über den Start mit Google Pay in Deutschland und werden dies für unsere Karteninhaber in Europa ausweiten. Google Pay bietet unseren Kunden vollkommene Flexibilität, Sicherheit und Bequemlichkeit für ihre Online- und In-Store-Zahlungen, auch wenn sie ihre physische Kreditkarte nicht zur Hand haben.

Statement von Google

Wir freuen uns sehr, Advanzia und ihr Mastercard-Portfolio bei Google Pay begrüßen zu dürfen. Dies wird es ihren deutschen Nutzern ermöglichen, online oder im Geschäft mit Google Pay zu bezahlen, überall dort, wo Mastercard akzeptiert wird.

Statement von Mastercard

Das kontaktlose Bezahlen mit Mastercard und einem Smartphone oder einer Smartwatch ist nicht nur sehr komfortabel, sondern auch sicher, da keine persönlichen Konto- oder Kartendaten gespeichert oder übertragen werden. Beim mobilen Bezahlen müssen die Nutzer noch nicht einmal eine PIN am Kassenterminal eingeben


» Android: Google bringt neue Browser-App in die Beta und verabschiedet sich vom Chrome Custom Tab

Fitbit Pay: Googles Bezahldienst für die Smartwatch hat einen neuen Partner – Commerzbank ist jetzt mit dabei

[Advanzia]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket