Schutz vor Coronavirus: Designer zeigt Google-Doodle als Erinnerung zur Vermeidung sozialer Kontakte

google 

Über mangelnde Informationen rund um das Coronavirus kann sich in diesen Wochen niemand beklagen und man sollte davon ausgehen, dass ALLE Menschen auf die diversen Maßnahmen zum Schutz vor der weiteren Verbreitung des Virus sensibilisiert sind. Leider ist das nicht der Fall, sodass die Menschen vielleicht noch häufiger daran erinnert werden sollten. Ein Designer hat nun eine Idee für ein sehr einfaches, aber einprägsames, Google-Doodle zu diesem Thema entwickelt, das wir euch nicht vorenthalten wollen.


Die Verbreitung des Coronavirus lässt sich nur dadurch einschränken, dass WIR ALLE soziale Kontakte meiden, entsprechende Sicherheitsabstände einhalten, uns noch häufiger als gewöhnlich die Hände waschen und einiges mehr. Ich bin mir sicher, jeder unserer Leser hat bereits davon gehört. Und dann gibt es da die Leute, die auch an diesem Wochenende wohl wieder zu Corona-Partys laden und den Ernst der Lage völlig verkennen.

google-doodle-logo

Wenn das Gewohnheitstier Mensch etwas ändern muss, muss es immer wieder Erinnerungen geben – und was wäre in der digitalen Welt besser geeignet als die Startseiten der am häufigsten besuchten Plattformen? Hinweise auf das „social distancing“ bei Google, Facebook, Instagram, YouTube & Co. würden täglich Milliarden Menschen erreichen und ihnen vielleicht endlich das in die Köpfe hämmern, was die Politik, Wissenschaft und (löblicherweise) Prominenz nicht schafft.

google doodle coronavirus

Ein Designer hatte nun die Idee für obiges Google-Doodle, das extrem einfach gehalten ist, aber eine wichtige Botschaft vermittelt. Und nachdem Google heute spontan (?) das Doodle für Ignaz Semmelweis, dem „Erfinder des Händewaschens“, auf den internationalen Startseiten platziert hat, wäre ein solches Doodle vielleicht gar keine verkehrte Idee. Am besten noch in animierter Form und natürlich auch in der Google-Suchleiste auf den Android-Smartphones.

Dazu wird es mit Sicherheit nicht kommen, aber Google sollte die eigene Reichweite doch vielleicht verstärkt dafür nutzen, solche wichtigen Botschaften international an alle Menschen zu vermitteln.


Coronavirus: Google, Facebook, YouTube und weitere Unternehmen kündigen gemeinsames Vorgehen an

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket