Google Fotos: Neue Funktionen für die Videobearbeitung – Videos lassen sich bald Stumm schalten (Teardown)

photos 

Google Fotos hat in diesen Tagen eine Reihe von Updates spendiert bekommen, die sowohl den Nutzern der Webversion als auch der Smartphone-App zugutekommen. Jetzt steht schon wieder die nächste Verbesserung vor der Tür, die schon bald Einzug in die Videobearbeitung finden dürfte: In der aktuellen Version der Android-App gibt es Hinweise darauf, dass die Videobearbeitung zukünftig auch am Ton schrauben kann.


Mit Google Fotos lassen sich Bilder und Videos nicht nur in der Cloud als Backup hinterlegen, sondern auch immer umfangreicher organisieren und zum Teil mit einfachsten Mitteln bearbeiten. Dabei lassen sich aber nicht nur Fotos bearbeiten, sondern auch für Videos gibt es eine Reihe von Möglichkeiten zur Optimierung der Qualität, grundlegende Features zum Schneiden oder auch zur Stabilisierung des Videobildes. Und schon bald kommt eine neue Möglichkeit dazu.

google fotos logo

YouTube: Videoqualität wurde deutlich heruntergefahren – die Android-App erhält globale Qualitätseinstellung

Google Fotos enthält zwei völlig verschiedene Videoeditoren, die noch dazu jeweils nur auf einer Plattform zur Verfügung stehen. Zum einen die Bearbeitung hochgeladener Videos und zum anderen die Anpassung der automatischen Videos. Letztes gibt dem Nutzer die Möglichkeit, eine Hintergrundmusik auf das Video zu legen, womit die Funktionalität zur Bearbeitung der Audiospur also schon gegeben ist. Ein Teardown der aktuellen Google Fotos-App für Android weist nun darauf hin, dass sich in Zukunft der Ton eines Videos komplett entfernen lässt.

google fotos strings mute video

Der Videoeditor wird die Möglichkeit erhalten, den Ton eines Videos entweder abzuschalten oder einzuschalten, wobei dieser auch erkennen soll, ob das Video ohnehin ohne Ton erstellt wurde. Das ist im ersten Schritt vielleicht nicht ganz so aufregend, aber das Entfernen der Audiospur aus einem Video würde ansonsten eine separate App benötigen. Im nächsten Schritt sind natürlich viele weitere Features denkbar, wie etwa das Verändern der Lautstärke, Verschieben der Tonspur, Austausch gegen eine völlig andere Tonspur, Hintergrundmusik usw. Darauf gibt es aktuell aber noch keine Anzeichen.


Google Fotos: Neue Möglichkeiten zur Bildbearbeitung kommen – exklusiv für Google One-Abonnenten

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Neue Funktionen für die Videobearbeitung – Videos lassen sich bald Stumm schalten (Teardown)"

  • Convertvideo ist ein Minitool zur Videobearbeitung und macht aus langweiligen Videos, virale Videohits.
    Habe das Tool schon persöhnlich Ausprobiert, und dass ergebniss ist es super geworden.
    Kann das Minitool nur weiterempfehlen, man bracht keine erfahrungen den alles wird dir in einem einstiegs-
    Tutorial gezeigt.
    Super für Einsteiger und Anfänger. Diesen Link einfach kopieren und in ihren Browser einfügen und Sie kommen zu dem Tool: shorturl.at/izHKS

    • Echt interessantes Tool, downloade es mir gerade .D.
      Die Website die man unter dem Link erreichen kann wird sehr überzeugend.
      Mal sehen was da so rum kommt… 😀

  • Ein sehr interessanter Artikel. Ich persönlich habe mehr mit Bildbearbeitung zu tun.Als Anfänger in diesem Bereich kann ich die Software Affinity Photo empfehlen. Da auch ich meine Schwierigkeiten hatte, mich einzuarbeiten,habe ich meine Fähigkeiten in einem Onlinekurs erweitert. Schauen Sie doch gerne mal vorbei:https://bit.ly/39gozQU

Kommentare sind geschlossen.